· 

Reisebericht April 2022

 

Mitte April waren Uwe und ich wieder nach Bulgarien gefahren, um das Tierheim zu besuchen und zu helfen. Wir wurden mit großer Freude begrüßt. Der erste Rundgang war durch das Tierheim um einen Überblick über all die Hunde zu erhalten, welche sind neu und wie haben sich manche Hunde verändert. Viele der Hunde sind inzwischen viel aufgeschlossener und freuten sich sehr über unsere Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit.

 

Ein ganz besonderes Notfellchen ist der kleinere Spaniel-Mix Janosch Bilder (s.u.), der sich so sehr freute,wenn man in seinen Auslauf kam.
Leider gibt es allzuviele Welpen und Junghunde. Vania wird des Öfteren gerufen, dass "wieder ein kleiner Welpe allein in einer einsamen Gegend wäre". Oder morgens vor dem Tierheim steht ein Karton mit Welpen oder eine Hundemama mit ihren Welpen wird gemeldet. Hier hilft nur kastrieren. Durch den seit Dezember fest im Tierheim arbeitenden Tierarzt und dem OP-Raum können wir dieses Thema verstärkt angehen.

Seit unserem letzten Aufenthalt im September 2021 hat sich viel getan. Der Aufenthaltraum und der OP-Raum konnten fertiggestellt werden. Der als Quarantäneraum dienende Bereich konnte leider noch nicht komplett hergerichtet werden, da der Winter schlicht zu "nass-kalt" war. Material hierfür ist schon da und als erste Priorität werden nun dieser Raum und im medizinischen Bereich noch ein weiterer notwendiger Raum fertiggestellt.

Später kam auch Jutta für ein paar Tage nach Bulgarien. Es war ihr erster Besuch im Tierheim. Zusammen mit Tanya, unsere großen Hilfe für alles "rund um und im Tierheim", waren wir u.a. Regale für die eine Containerhälfte kaufen, welche gespendet wurden. Tanya, Boyan und die fleißigen Mitarbeiter im Tierheim haben diese ein paar Tage später, nach unserer Abreise, dann schon eingebaut.

Nun können die Sachspenden und das Werkzeug ordentlich einsortiert werden. Vielen Dank für diese tolle und arbeitsintensive Leistung!

Unsere nächste wichtige Maßnahme sind weitere Ausläufe anzulegen, bzw. die Bestehenden zu optimieren und mit neuen Zaunelementen und Türen sicherer und leichter zugänglich zu machen.

Hierfür benötigen wird Ihre finanzielle Unterstützung und haben deshalb den aktuellen Spendenaufruf online gestellt.

Für all die tollen Hunde lohnt es sich das Tierheim zu einem lebenswerten Ort zu gestalten und mit der sehr tierlieben Tierheimleiterin Vania und den Mitarbeitern haben wir ein gutes und engagiertes Team in Bulgarien.

 

Ihre Bärbel Ostmann