· 

Peppy

Untertitel

Geschlecht automatisch ausgefüllt
geboren ca. automatisch ausgefüllt

Schulterhöhe ca.

automatisch ausgefüllt

Peppy wurde an einem kalten Tag im Januar 2022 ausgesetzt und vor Hunger jagte er Hühner in der Nachbarschaft. Dafür wurde er "bestraft" und im Wald an einen Baum angebunden. Eine Frau bekam das mit, brachte dem armen Hund Futter und verständigte sofort das Tierheim.
Peppy wurde im Tierheim gleich untersucht und zum Glück ist er gesund bis auf eine Unterkühlung. Er ist sehr dünn und wird nun gut versorgt. Jetzt hat der kleinere Rüde beste Chancen auf eine schöne Zukunft.
Peppy ist sozial mit den anderen Hunden im Auslauf, sehr verspielt und manchmal ein wenig  frech. Katzen sind wohl nicht so sein "Ding". Menschen gegenüber ist Peppy freundlich und aufgeschlossen. 



März 2022

Peppy ist ein kleiner Wirbelwind, der zierlicher ist, als er auf den Bildern aussieht. Wenn man sich zu ihm runter kniet, wirft er sich gleich auf den Rücken und möchte sich den Bauch kraulen lassen. Er ist ein kleiner Genießer, der aber auch gerne mit den anderen Hunden tobt und sich freut, wenn man sich mit ihm beschäftigt. Peppy wirkte sehr traurig als wir seinen Auslauf verlassen haben und hat uns noch lange am Zaun hinterher gesehen.

 

Peppys eines Auge ist etwas kleiner als das andere, das scheint ihn aber überhaupt nicht zu beeinträchtigen, er ist ein wirklich süßes, unkompliziertes Kerlchen.

Hier zu sehen mit Princess und Harry.

 

 


März und Februar 2022

Peppys rechtes Auge ist etwas kleiner, aber in Ordnung

 

 


Januar 2022

Erste Bilder aus dem Tierheim

 



Hat Peppy Ihr Interesse geweckt?