Koko

Untertitel

Geschlecht automatisch ausgefüllt
geboren ca. automatisch ausgefüllt

Schulterhöhe ca.

automatisch ausgefüllt

Koko und seine Mutter Isy wurden in einem Nachbardorf von Veliki Preslav ausgesetzt und die Zwei kamen nach einem Anruf, im Oktober ins Tierheim. 

Zum Jahreswechsel durfte Koko dann in ein Zuhause in Süddeutschland umziehen.

Leider konnte er aus gesundheitlichen Gründen dort nicht bleiben und Koko ist im Mai auf eine Pflegestelle bei 78xxx Villingen- Schwenningen umgezogen. Von hier aus sucht Koko nun ein liebevolles, hundeerfahrenes Zuhause. Ein Haus mit Garten wäre für ihn perfekt. 



Juni 2022

Koko ist jetzt ein paar Wochen auf seiner Pflegestelle. Mit den Menschen, die er kennt ist er ein wahrer Schatz. Bei fremden Menschen ist er zunächst skeptisch und auch fremde Hunde müssen erst sein Vertrauen gewinnen. Mit Hündinnen ist er gut verträglich, mit Rüden nach Sympathie. Typisch Herdenschutzhund, meldet er alles, was ihm komisch vorkommt, ist skeptisch seiner Umwelt gegenüber und souverän in seinem Auftreten gegenüber Artgenossen.

Koko fährt gut Auto, läuft gut an und ohne Leine und zeigt keinen Jagdtrieb.

 


Mai 2022- Kokos Pflegefrauchen schreibt:

Koko ist jetzt zwei Tage hier und fühlt sich sichtlich Zuhause. Bei ihm hat vermutlich ein Karakatschan mitgemischt, denn abgesehen von seiner Optik, zeigt sich auch im Verhalten der Herdenschutzhund. Er ist wachsam und denkt/ handelt selbst, wenn ihm kein Rahmen vorgegeben wird.

Mit seinen zehn Monaten ist Koko momentan sehr folgsam und noch leicht lenkbar. Jedoch sollte man bedenken, dass diese Rassen dazu gezüchtet wurden ohne den Menschen zu arbeiten und die Herde zu beschützen. Diese Charaktereigenschaften entwickeln sich meistens am stärksten in der Pubertät, welche bei diesen Rassen etwas später einsetzt. Bei der richtigen Handhabung bekommt man einen wirklich tollen und schlauen Begleiter.

Koko versteht sich mit anderen Hunden, Katzen und Menschen nach einer kurzen Kennenlernphase. Er sollte nicht unbedingt zu kleinen Kindern, da er "umwerfend" sein kann. 

Koko beherrscht alle Grundkommandos, läuft wunderbar an der Leine, geht souverän durch die Stadt und ebenso entspannt durch größere Menschenmengen.

Er kann frei laufen, da er ziemlich zuverlässig zurückrufbar ist und hat auch keine Jagdambitionen.

Koko apportiert und hat an verschiedenen Spielen Spaß. Er ist sehr intelligent, lernt unheimlich schnell und braucht auch kognitive Aufgaben. Lange und interessant gestaltete Spaziergänge bereiten ihm große Freude.


Anfang 2022

Erste Bilder im Tierheim Veliki Preslav.


Bilder von Koko im Tierheim

Im Auslauf war der hübsche junge Rüde sehr verspielt mit den anderen Hunden.

Hier ist er mit dem kleineren Rüden Katrancho zu sehen.


Kokos Mutter Isy ist eine ganz liebe Hündin. Sie wartet im Tierheim und hofft auf ein schönes Zuhause.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0