· 

Was tun, wenn ein Hund entläuft

Der eigene Hund entläuft - für viele Hundebesitzer ein Alptraumszenario. Leider kann es trotz Vorsichtsmaßnahmen jedoch immer doch einmal dazu kommen. Unvorhergesehene Situationen, ein plötzlicher Knall, bei dem selbst ein eigentlich sicherer Hund es mit der Angst zu tun bekommt, ein neues Loch im Gartenzaun, ... Doch was jetzt?

 

Im Ernstfall ist es immer gut zu wissen, was zu tun ist, um schnell und sinnvoll handeln zu können.

Ruhe bewahren

Das Wichtigste ist es, Ruhe zu bewahren. Ihr Hund wird möglicherweise selbst panisch sein. Wenn Sie also in Panik verfallen und dann nach ihm rufen, wird Ihr Hund Ihre Emotion hören und möglicherweise noch mehr verunsichert. Bleiben Sie zunächst an dem Ort, an dem Ihr Hund entlaufen ist und rufen Sie ruhig nach ihm. In vielen Fällen kehren Hunde nach einigen Minuten schon zurück.

Wenn Sie ein Familienmitglied oder eine dem Hund bekannte Person dabei haben, kann einer vor Ort bleiben und der Andere die nähere Umgebung absuchen. Falls sie diesen Ort verlassen müssen, wenn möglich etwas wie ein Pullover, Leine, T-shirt hinlegen. Manchmal wartet der Hund dann gerade dort. 

Sollten Sie sich in der Nähe von Ihrem Zuhause sein, so sollten Sie auch schauen, ob Ihr Hund einfach dort hin gelaufen ist.

Hund suchen

Sollte ihr Hund länger als 1-2 Stunden weg sein, können Sie die nächsten Schritte in Angriff nehmen. Legen Sie an dem Platz, an dem der Hund entlaufen ist sein Körbchen und etwas, das nach Ihnen riecht hin. Viele Hunde kehren nachdem sie sich beruhigt haben dort hin zurück und bleiben dann in der Nähe von bekannten Gerüchen.

Achten Sie darauf Ihre Haustüre geöffnet zu lassen, damit Ihr Hund hinein kann, falls er das Haus findet.

Laufen Sie dann Ihre bekannten Gassirouten ab und rufen in ruhigem, gelassenen Ton nach Ihrem Hund. Falls Sie Helfer haben, sollten Sie diese darauf hinweisen, dass sie den Hund bei Sicht nicht einfangen sollen. Ihr Hund könnte verängstigt reagieren und sich wieder aus dem Staub machen.

Behörden und Tasso alamieren

Sollte Ihr Hund länger als ein paar Stunden entlaufen sein, sollten Sie alle wichtigen Behörden alarmieren.

Dazu gehören Polizei, Stadtverwaltung, nahe gelegene Tierärzte und Tierheime/ Tierschutzvereine. Außerdem sollten Sie sich beim zuständigen Forstamt melden.

Als nächstes sollten Sie Ihren Hund bei Tasso als vermisst melden. Dort können Sie dann auch vorbereitete Suchflyer drucken oder herunterladen und verschicken.

Es gibt viele Suchhelfer Gruppen auf Facebook, wo vermisste Hunde gepostet werden können und Sichtmeldungen an Sie weitergeleitet werden.

Suchhundestaffel und Lebendfallen

Tritt der Fall ein, dass Ihr Hund auch nach Tagen nicht auffindbar ist, so können Sie schauen, ob es bei Ihnen eine private Suchhundestaffel in der Umgebung gibt. Mit ausgebildeten Hunden kann dann nach Geruchsspuren von Ihrem Hund gesucht werden und so vielleicht ein Bereich eingegrenzt werden, in dem sich Ihr Hund befinden könnte.

Sollte Ihr Hund mehrfach in einer Region gesichtet worden sein oder durch Suchhunde angezeigt worden sein, gibt es die Möglichkeit eine Lebensfülle aufstellen zu lassen. Mit Futter und etwas, was nach seinem Zuhause riecht, wird der Hund vielleicht schon bald die Falle betreten und eingefangen werden können.

Checkliste

  • Ruhe bewahren
  • An der Stelle warten, wo der Hund entlaufen ist
  • Hundebox/-körbchen mit Pullover o.ä. von Ihnen an dem Ort abstellen
  • Haustüre offen lassen
  • Polizei, Tierheime, Tierärzte und Förster in der Umgebung alarmieren
  • Hund auf Tasso als entlaufen melden
  • Übliche Spazierwege ablaufen
  • Facebookgruppen zu entlaufenen Hunden in der Umgebung suchen
  • In schweren Fällen: Suchhundestaffel in der Umgebung suchen
  • Lebensfülle aufstellen lassen

Vorbeugung

Inzwischen gibt es ein Hilfsmittel, das Sie nutzen können, damit Sie im Falle, dass Ihr Hund entläuft bessere Chancen haben ihn schnell wieder einzufangen. Viele Hersteller bieten inzwischen GPS Tracker an, die auf einer App am Handy anzeigen, wo sich Ihr Hund etwa befindet. So können Sie schnell und effektiv den Suchbereich eingrenzen und haben Ihren Ausreißer bald wieder.