schüchterne Hunde

 

Wir freuen uns aber auch sehr, wenn sie für einen unserern  Schützlingen eine  Patenschaft   übernehmen und ihn damit monatlich unterstützen -

eine große Hilfe für alle.

 


Ruhige Menschen mit Geduld und Einfühlungsvermögen, ohne Erwartungen, dem richtigen Umfeld, Hundeerfahrung und Zeit, wären die Chance auf ein Zuhause für diese, besonders anfangs, unsicheren und schüchternen Hunde, die dennoch bereit sind ihr Herz zu verschenken! Dann aber sind diese Hunde die treuesten Freunde, die man haben kann!         Bewerbungsbogen 

 

Bobby - sucht ein einfühlsames Frauchen!

Bobby (#1991, geb. 2012, Schulterhöhe ca. 37cm, 9-10kg) wurde im Aug.15 von seinem Besitzer abgegeben, weil er seinen Pekinesen gebissen habe(??) und ist ein lebendiger, selbstbewusster, kleiner Rüde, jedoch zurückhaltend Menschen gegenüber, besonders bei Männern. Vor ihnen zieht er sich in seine Hütte zurück und hat grosse Angst.  Bobby lebt problemlos in einer grossen, gemischten Hundegruppe und fühlt sich da auch wohl.  Seine Äuglein tränen manchmal, manchmal auch nicht. 

 

Patin gefunden! Vielen Dank Bettina Sch.!

Bilder von 2016 und Anfang 2017:

Ronja, Kengeruh, Bobka und Lilo - benötigen bei fremden Menschen Zeit

"Ronja (#2364, geb. ca. 2014, Schulterhöhe ca. 60cm, 17kg) wurde im Januar 2017 am Tierheimtor ausgesetzt und ist eine schüchterne Hündin. Wenn sie sieht, dass jemand kommt, dann geht Ronja sofort in ihre Hütte. Wenn sie in der Hütte ist, versucht nicht zu beißen und wir können sie streicheln. Sobald wir sie damit aufhören, läuft Ronja wieder weg. Ich denke aber, Ronja könnte bei den richtigen Menschen eine treue Begleiterin werden." schreibt eine Tierheimmitarbeiterin.

Erste Bilder vom Juni 2017:

"Fledermausohr" Kengeruh (#2010, geb. Anfang 2016, SH ca. 50cm, 14kg) ist eine sehr grazile, hübsche Hündin. Sie lebt seit Welpenalter im Tierheim und hat keine Probleme mit den anderen Hunden. Kengeruh hat ein wenig Scheu vor Menschen, obwohl sie an einem Ort im Tierheim lebt, wo  Menschen ein und ausgehen. Wenn man die Hündin fangen möchte,  geht sie in eine Hundehütte rein, dann ist es aber kein Problem mehr. Kengeruh bleibt ruhig und versucht nicht zu schnappen. Sie ist sehr zurückhaltend und man darf ihr nicht das Gefühl geben, dass man "sie unbedingt streicheln will". Aber wenn man sie nicht beachtet, kommt sie von ganz allein. Auch nimmt sie Leckerlies aus der Hand und ist insgesamt sehr neugierig. Mit Geduld und Einfühlungsvermögen wäre sie sicher an die entsprechenden Menschen vermittelbar. Allgemein ist Kengeruh eine ruhige, soziale Hündin mit bezaubernden Öhrchen.

                                                     "Patin gefunden. Danke Claudia B.!"

im Frühling/ Sommer 2017 und die Bilderreihe unten vom Juni 2016:

 

Bobka (#1931, geb.ca. 2013, SH ca. 50cm) wurde 7/2015  zur Kastration zu uns gebracht und dann wieder mitgenommen. Zwei Monate später wurde die Hündin dann zwischen 2 Ortschaften gesehen und von Maria und Galina gefüttert. Als Bobka dann plötzlich wieder verschwunden war, hatten wir Angst um sie und haben sie gesucht, denn kurz vorher hatte Galina Bobka bei dem, uns bekannten Mann gesehen, der seine Hunde an der Kette verhungern lies.

Wir wollten Bobka nun impfen und mit ins Tierheim nehmen, aber dann hat Galina eine Frau gefunden, die einverstanden war, sich um die Hündin zu kümmern. Die Frau mochte Bobka sehr, aber "da sie nicht so laut bellen  kann", wollte sie die Hündin nicht behalten.

Hunde sind in Bulgarien in den Dörfern sind zum Arbeiten da, müssen bellen und beschützen, sonst sind sie nutzlos!!!  So kam Bobka nun doch im Dezember zu uns ins Tierheim.

im Mai 2017: "Die Hündin versteht sich gut mit den anderen Hunden, ist aber schüchtern bei Menschen und lässt sich erst mal schwer fangen."

Bilder vom Dezember 2015 

Lilo (#2366, geb. 2016, SH 47cm, 12kg) wurde im Februar 2017 am Tierheimportal ausgesetzt.Sie ist eine lebhafte, bewegungsfreudige Hündin, die auch gerne mal Laut gibt. Mit den zahlreichen Hunden im Auslauf versteht sich Lilo gut. Menschen gegenüber ist sie anfangs zurückhaltend. Ein einfühlsames Zuhause, das Lilo Zeit gibt, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen wäre ihre Chance.

Dana und Tara - zwei ruhige, sanfte Hündinnen

Dana (geb. 2012, Schulterhöhe ca. 50cm, mit dem weiss- braun-gefleckten Fell wurde im Mai 2013 am TH- Portal ausgesetzt und die schon ältere Tara (geb. ca. 2005, 60 cm hoch) sind ruhige, zurückhaltende Hündinnen. Sie schauen sich gerne alles aus sicherer Entfernung an, zeigen jedoch Neugier. Besonders Dana ist mittlerweile aufgetaut und würde noch aufgeschlossener, wenn man Zeit hätte sich mit ihr zu beschäftigen.

Im Oktober 2016 - Spielstunde mit Leila und Leandra!

Im Herbst 2015 musste Danas Haut behandelt werden und sie war ganz lieb beim Tierarzt- Besuch. Im Frühling 2016 hat sich Danas Haut dann auch vollständig erholt und sie lässt sich jetzt auch vorsichtig streicheln.

Hündin Dana im Juni 2015
Hündin Dana im Juni 2015

Foxi, Struppi, Candy und der kleine Pincho

die Brüder Foxi und Struppi (geb. im Frühling 2014Schulterhöhe 40cm) wurden im Nov. 2014 am THtor ausgesetzt und sind sehr verspielte Jungs. Foxi ist der etwas mutigere, kontaktvollere von Beiden. Zu gerne würden sie gemeinsam ein Zuhause finden, könnten sich so gegenseitig Mut für ihr neues Leben geben. Wer hat die Geduld, das Einfühlungsvermögen und den Platz für die zwei Rüden?

Bilder 2017 und 2016.

Struppi (#1699) ist noch immer zurückhaltender als sein Bruder Foxi. Er orientiert sich sehr an seinem Bruder.   

"Foxi (#1700)  neugierig und so aufgeschlossen, dass er von sich aus inzwischen schon zu mir kommt und erste Berührungen zulässt!"

 

Candy (#1998, geb. ca. 2013, Schulterhöhe ca. 50cm, 15kg) kam mit einem Geschwisterchen, das leider verstorben ist, im September 2015 ins Tierheim. Candy ist jung und sehr neugierig, sie lässt sich, wenn man sich nur ein bisschen mit ihr beschäftigen würde, auch bald anfassen lassen.

Mit ihren Artgenossen kommt die junge Hündin gut aus und sie spielt gerne!

Wer schenkt der hübschen Candy ein geduldiges, liebevolles Zuhause? 

Bilder von  2017, 2016 und 2015.

 

Pincho (geb. ca. 2007, Schulterhöhe 35cm, 5kg) wurde, schon kastriert, im Herbst 2013 am Tierheimtor ausgesetzt. Anfangs lebte Pincho im Tierheimhaus und hatte viel Menschen um sich, trotzdem ist er zurückhaltend Fremden gegenüber und ist auch nicht immer berechenbar. Dann versucht er manchmal zu schnappen, wenn auch nicht ernsthaft. Auch die anderen kleinen Hunde im Kleinhundeauslauf, wohin Pincho später umgesetzt wurde, da der Platz im Tierheimhaus sehr begrenzt ist, sind ihm nicht immer sympatisch. Pincho lebt nun mit grösseren Hunden im Auslauf zusammen, was ganz gut klappt.

Ein pinschererfahrenes Zuhause, wo man mit seinen "Marotten" klar kommt, wäre Pinchos Chance.

Im Juni 2017:

im Jahr 2014 und 2015


Benito, Jerry und Linus - drei scheue, unsichere Rüden

 

Beide Rüden leben hinter der grossen Halle mit zahlreichen Artgenossen zusammen. 

Benito (#1774, geb. 8/ 2014, SH ca. 45cm, 15kg) wurde im Dez. 2014  am Tierheimeingang ausgesetzt - mit 3 Geschwisterchen. Benito hatte mit Demodikose, einer Hautkrankheit zu kämpfen, die jedoch ist inzwischen vollständig  verheilt. 

Im Oktober 2016 Benito ist leider immer noch scheu und hält lieber Abstand.

 

Jerry (#1698, geb. ca. 2013, Schulterhöhe ca. 40cm, 10kg) wurde Ende 2014 am Tierheimtor ausgesetzt. Jerry ist ein lieber Kerl, lebhaft und verspielt, versteht sich gut mit den anderen Hunden.

Juni 2017: Jerry geht es gut, doch Menschen gegenüber, wurde er mit der Zeit immer scheuer.

 Bilder von 2015 und 2016:

Linus (#1824, geb. ca. 11/ 2014, Schulterhöhe ca. 42cm, 10kg) wurde als Welpe, zusammen mit seiner Schwester Lucy am Tierheimtor ausgesetzt.

Linus ist verspielt und sozial mit anderen Hunden. Menschen gegenüber ist er sehr scheu. Es ist schwer ihn zu fangen, aber er ist kein bissiger Hund, also beisst nicht. Er braucht viel Geduld um sich an den Menschen zu gewöhnen.

Bilder von 2016 und 2015: 

 

Sharo, Rijko und Jana (geb. 3/ 2015, SH ca. 55-60cm) sind gemeinsam mit weiteren Hunden, auf einer Pflegestelle aufgewachsen und leben dort unweit von Dobrich. Die Hunde haben bisher nicht viel kennen gelernt in ihrem, noch jungen Leben und sind Fremden gegenüber erst einmal zurückhaltend.

Sharo hat eine wunderschöne Fellzeichnung und bernsteinfarbene Augen. 

Bilder von 6/ 2017 und 2016: Sharo u.a. mit Rijko und Jana.

 

Rijko im Juni 2017 und Nov. 2016 ist der am wenigsten Schüchterne von den drei Hübschen.

 

Jana - Bilder von 6/ 2017, 2016, 2015 (Jana als Welpe zusehen).

Jana ist am Schüchternsten.

Rena und Manki- leben schon ihr Leben lang im Tierheim

 Rena (#4193, geb. 2008, SH ca. 45- 50cm) lebt schon ein halbes Jahrzehnt im Tierheim, nämlich seit 2009, wo sie am Portal ausgesetzt gefunden wurde.

2014
2014

Hündin Manki (#2289, geb. 2009, SH ca. 40cm) lebt seit ihrer Welpenzeit im Tierheim Dobrich - nun schon über ein halbes Jahrzehnt!

Die Hündin hat nicht allzuviel menschliche Ansprache und ist zurückhaltend Menschen gegenüber.

Im Juni 2016 jedoch hat Manki viel von ihrer Scheu verloren gehabt und lies uns näher kommen.

Manki im September 2015
Manki im September 2015
- sie hat ein graues Schnäuzchen bekommen.
- sie hat ein graues Schnäuzchen bekommen.

erste Bilder von Manki
erste Bilder von Manki

 

Für all diese Hunde, sehen wir eine Chance, dass sie ihre Scheu nach einer, oft längeren Eingewöhnungsphase, größtenteils verlieren. Für sie suchen wir zuverlässige, liebevolle Zuhause.

Ausschliesslich Menschen mit viel Geduld, Einfühlungsvermögen, Zeit, Hundeerfahrung und dem richtigen Umfeld, könnten diesen Hunden eine Chance geben. Doch davon gibt es sehr wenige, das ist uns bewusst. Manchmal gewinnen die Hunde, bei einem Ortswechsel, wider Erwarten schnell an Vertrauen, manchmal dauert es viele Monate. Eine Garantie kann es nicht geben, das muss jedem bewusst sein, der sich für einen dieser Hunde interessiert.

 

 

 

Kontodaten:

Streunernothilfe

Grenzenlos e.V.

IBAN: DE25546912000118303105
BIC: GENODE61DUW

 

   Oder per PayPal:

Zuhause gesucht:

Fredi und Medyno  sind fröhliche, soziale und aufgeschlossene Rüden.

... und  Betsy  ebenso!

Vladimir ist ein wunderhübscher, netter junger Kater, der gerne in ein  eigenes Zuhause umziehen möchte.

Bestellen Sie mit einem Klick auf einen der unteren Schriftzüge bei Tierschutz-Shop, Zooplus, gooding oder smile.amazon, dann bekommen wir eine kleine Provision, die unseren Tieren hilft!

 

 

tierschutz-shop.de

zooplus.de

 

... und es gibt auch eine Futter- Wunschliste beim 

... und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dort etwas für unsere Tiere bestellen! Danke!  >klick<