Luna und Karelia

Christiane, eine Tierschützerin in Bulgarien, lebt in einem Dorf an der Schwarzmeerküste.

Sie beherbergt bei ihrem Haus sehr viele Katzen, die ihr zugelaufen sind.

Im Winter ist sie die einzige Deutsche dort und auch die einzige, die sich um diese verlassenen Tiere kümmert und diese füttert. 

Alle ihre Katzen sind kastriert und haben die Möglichkeit, sich im Dachgeschoß des Hauses aufzuhalten, sich auszuruhen und dort zu fressen. Alle sind sozial mit Artgenossen und Hunde gewöhnt.

Die Katzen, die wir hier vorstellen, sind alle menschenbezogen und würden sich sehr freuen, wenn sie in ein richtiges Heim umziehen könnten! Da die Katzen auch jetzt überwiegend draußen leben, suchen wir für sie nur ein Zuhause in verkehrsberuhigter Gegend, wo sie nach Eingewöhnungszeit als Freigänger leben können. Auch wenn sie hier gemeinsam auf einer Seite vorgestellt werden, können sie einzeln vermittelt werden.

  

 

Karelia

weiblich, kastriert

geb. ca. 2014/2015

 

 

Bewerbungsformular

Karelia tauchte letztes Jahr zusammen mit ihrem Sohn Karlchen bei Christiane auf. Karlchen wurde Anfang 2017 vermittelt. Karelia war anfangs noch so scheu, dass Christiane sie nur kastrieren ließ und mit durchgefüttert hat, an Vermittlung war da gar nicht zu denken.

 

 

Auf dem Foto sieht man sie noch mit Karlchen. Sie ist eine eher sehr kleine, zierliche Katze.

 

Inzwischen ist Karelia so lieb, dass es einfach nur schön wäre, wenn auch sie ein richtiges Zuhause finden würde!

Christiane schreibt über sie: Karelia ist wirklich eine Süße. Wenn sie einen sieht, streckt sie die Pfoten nach einem aus, damit man sie krault.

Sie hat ihren Stammplatz auf der Terrasse und ist eigentlich immer leicht zu finden. Scheu ist sie schon lange nicht mehr.

Anfangs lag sie ja immer eng umschlungen mit Karlchen auf einem Stuhl.

Im Winter hat sie mir immer leid getan, weil sie sich oft nicht auf

den geheizten Dachboden getraut hat, wo die andern Katzen waren.

Luna

weiblich, kastriert

geb. ca 2011

 

 

Bewerbungsformular

Luna trieb sich schon seit Februar 2016 bei Christiane im Garten herum. Sie war auf der Suche nach Futter, ist dann aber immer schnell wieder verschwunden.

Es hat eine Weile gedauert, bis Christiane sie überhaupt einfangen und zum Tierarzt bringen konnte (auch, um sie kastrieren zu lassen; davor hatte sie sicher auch schon einige Male Babies gehabt...).

Jetzt, im Juli 2016, lässt sie sich ohne weiteres anfassen, sie schnurrt und buckelt, obwohl sie gestreichelt werden und anfassen wohl weniger gewohnt war.

Sie faucht andere Katzen an, wenn sie fressen will, aber ganz klar aus Angst, denn Luna ist eine eher kleine, zierliche Katze. Aggressiv ist sie nicht, sie zieht sich im Zweifel immer zurück. Unter den vielen Katzen fühlt sie sich auch nicht wirklich wohl und geht dann immer wieder weg.

Ganz sicher würde sich die hübsche, dreifarbige Luna im neuen Zuhause gut einleben. Freundliche Katzengesellschaft würde ihr sicher dabei helfen und auch gut tun!

Luna beim hastigen Fressen im Februar 2016
Luna beim hastigen Fressen im Februar 2016

 

Kontodaten:

Streunernothilfe

Grenzenlos e.V.

IBAN: DE25546912000118303105
BIC: GENODE61DUW

 

   Oder per PayPal:

Zuhause gesucht:

die hübsche junge Melody sucht einfühlsame Menschen, die ihr Orientierung und ein schönes Zuhause geben.

 

Colonel (geb.2008) hat noch nicht viel Gutes erlebt. Ob er noch seine Chance bekommt in ein liebevolles Zuhause umziehen zu dürfen?

 

Bastet und Vladimir warten schon seit einer ganzen Weile auf nette Leute, die sich für sie interessieren...

 

 

Bestellen Sie mit einem Klick auf einen der unteren Schriftzüge bei Tierschutz-Shop, Zooplus, gooding oder smile.amazon, dann bekommen wir eine kleine Provision, die unseren Tieren hilft!

 

 

tierschutz-shop.de

zooplus.de

 

... es gibt auch eine Futter- Wunschliste beim 

... und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dort etwas für unsere Tiere bestellen! Danke!  >klick<