Patenschaft gesucht

 

Für manche unserer Tiere suchen wir ausschließlich Paten.

Gründe hierfür können sein: ein sehr hohes Alter der Hunde, für die eine weite Reise und/ oder ein Ortswechsel ein zu großer Stress bedeuten würde oder Hunde, die sich im Tierheim ganz wohl fühlen, schon Jahre dort leben und mittlerweile in ihrer Hundegruppe gut zurecht kommen.

Andere Hunde sind nicht vermittelbar. Sie sind so scheu, dass sie sich nicht anfassen lassen, menschlicher Nähe ausweichen - auch den Pflegern, die sie schon lange kennen. Diese Hunde leben teils seit Jahren in ihrem Revier, in ihrem Rudelverband im Tierheim und wir denken, das es so für diese Hunde das Beste ist. 

Für diese Hunde sind Patenschaften ganz besonders hilfreich.

 

Wenn Sie helfen mögen, indem Sie unsere Schützlinge monatlich unterstützen mögen, füllen Sie bitte unser  Patenschaftsformular  aus -

eine große Hilfe für alle!

 

Bitte klicken Sie die Bilder an!


Shadow und Tobi - fühlen sich im Tierheim ganz wohl

Shadow (#296, geb. 2011, SH 60cm) wurde von einem Engländer 2012 im Tierheim abgegeben, weil er Bulgarien verlassen wollte. Shadow lebt seither, als Chef auf dem großen Vorplatz des Tierheims, wo zahlreiche Hunde jeden Alters und Größe leben und verträgt sich mit allen. Er ist sehr freundlich und sucht den Kontakt zu Menschen, aber er lässt sich nicht fangen!

Patin gefunden! Dankeschön Karolin J.!

        Bilder von 2/ 2020 - 2017


Tobi`s (#1242, geb. ca. 2012, SH ca. 45cm) Geschichte: Im April 2013, erhielt das Tierheim einen Anruf von einem Lokal, man möge den Hund abholen! Tobi lief dort frei auf dem Gelände herum, aber der Rüde war dort unerwünscht, weil er auf die Blumen getreten und zwischen den Gästen hindurch gelaufen war. Anfangs war Tobi  Menschen gegenüber aufgeschlossen, mittlerweile möchte er keinen Kontakt mehr.

Bilder von 3/2020 - 2018


die sehr scheuen Hunde Luana und Dzuki

Luana (#2346, geb. 2016, Schulterhöhe ca. 60cm) wurde im Dez. 2016 als Welpe am Tierheimportal ausgesetzt. Sie versteht sich bestens mit den anderen Hunden, ist Menschen gegenüber jedoch sehr scheu geblieben und lässt sich (noch) nicht berühren. Bilder von der bildhübschen Hündin im Jan. 2020 und im Jahr 2019.

 

                    Patenschaft gefunden! Dankeschön Niko V.!

Dzuki (geb. Ende 2017, SH ca. 45cm) wurde im Frühling 2018 am Tierheimtor ausgesetzt. Der schöne, junge Rüde hat keine Probleme mit den anderen Hunden, misstraut jedoch den Menschen, lässt sich nicht fangen und schnappt dann auch.

Patin gefunden. Dankeschön Christine H.! 

Bilder von Febr. 2020 - 2019.

Ahilea und Syndie

Ahilea (#1430, geb. ca. 2010, SH ca. 50cm) lebte vor einem Hotel auf der Straße. Nach einem Anruf im Tierheim im Juni 2015 jedoch, musste Ahilea aus Balchik abgeholt werden, weil sie in die Zimmer der Gäste gegangen war.

Im Tierheim kommt sie ganz gut zurecht, ist selbstbewusst und lebt im grossen Auslauf. Befindet man sich in ihrer Nähe, begleitet Ahilea uns auf Schritt und Tritt und lässt sich auch sehr gerne streicheln. Will man sie aber fangen schnappt sie.

Bilder von 2019 und 2018

                                             Patin gefunden. Dankeschön Oma Else aus Bonn!

Syndi (#238, geb. 2009, SH 50cm) lebt schon seit 2010 im Tierheim! Sie scheu, hatte aber einen vierbeinigen Freund und war in Gemeinschaft mit ihm, nicht unglücklich im Tierheim. Nun aber ist Syndi eine der ältesten Hunde dort. Ihr Freund ist dieses Jahr verstorben und Syndi war sehr traurig.

Bilder von 2020 und 2019: Syndi lebt nun direkt beim Tierheimhaus. Dort geht es ihr gut.

                               "Patin gefunden. Dankeschön Maya N."

Djesika, Aristokat, Tyson, Giza und Roxette

Pitbull (- mixe?) haben keine Vermittlungschance in Deutschland, da sie rassebedingt zu den Listenhunden gehören, die nicht einreisen dürfen. 

Die Hunde leben auch nicht, in großen, offenen Ausläufen, sondern in kleinen, eingezäunten Gehegen. Wir würden es uns anders wünschen, aber es geht nicht anders. Bilder von 5/ 2019 und 2018.

Djesika (geb. ca. 2013, SH ca. 48cm) wurde 3/2017 am Tierheimtor ausgesetzt und ist eher eine ruhige Hündin. Sie läuft an der Leine, sehr sozial, aber sollte nicht mit anderen Tieren zusammenleben. Sie hat mit anderen Hunden bei uns gelebt. Wir haben Bedenken, denn falls die andere Hunde Djesika provozieren würden, könnte sie eventuell Agressionen zeigen?  "Patin gefunden. Dankeschön Tiziana R."

Aristokat (geb. ca. 2013, SH ca. 47cm) wurde im Oktober 2015 mit gebrochenem Bein am Tierheimtor ausgesetzt und der schwarze Pitbullmix Tyson (geb. ca. 2013, SH 54cm) im August 2015. Beide sind sehr vital und lebhaft. Im TH leben die Pitbullrüden alleine im Auslauf, aber nebeneinander. Menschen gegenüber sie freundlich. Erste, unterste Bilder vom Frühling 2019 und

im Herbst 2019: "Auch Aristokat haben wir besucht und ich glaube ich hatte da das erste mal im Tierheim einen Kloß im Hals. Ich wurde noch nie so von einem Hund mit Liebe überschüttet, er hat sich unglaublich gefreut und war alleine davon schon völlig außer Atem. Er wusste überhaupt nicht wohin mit seiner Kraft und seiner Freude. Hinterher war ich völlig nass gesabbert von den ganzen Küsschen. 

Es ist so traurig und unfair, dass diese Hunde in Deutschland keine Chance bekommen!" 

Giza (#2626, geb. Anfang 2017) wurde im Juli 17 mit ihrer Schwester Gizi (verstorben) am TH- Portal ausgesetzt. Giza wird als intelligent und sozial beschrieben. Im Winter haben es die kurzhaarigen Hunde mit wenig Unterfell besonders schwer.

                                        Patin gefunden! Dankeschön Nathali Sch.!

Roxette haben wir Anfang Febr. 2018 in einem erbärmlichen Zustand im Tierheim aufgenommen. Sie ist lieb, hat keine Probleme mit anderen Hunden und lebte die erste Zeit am Tierheimhaus. Wie Roxette verletzt wurde, ist unbekannt, doch ich glaube nicht, dass sie für Kämpfe benutzt wurde, schreibt eine Tierheimmitarbeiterin, denn als sie aus der Krankenstation "entlassen wurde", ging sie direkt ins Büro und legte sich auf das Sofa. Vermutlich hat die Pitbull- Hündin doch schon einmal in einem Haus gelebt?

Roxette hat alte Verletzungen an den Vorderbeinen. Das rechte Bein ist am Handgelenk amputiert worden und das Linke ist verheilt, aber es ist ein Überbein geblieben. Sie hinkt, hat aber beim Laufen keine Schmerzen.

Patenschaft gefunden. Herzlichen Dank der  Firma Schwarzenberger & Wild!

Als sich Roxette erholt hatte, kam sie in einen Auslauf weiter weg vom Tierheimhaus, war aber dort sehr unglücklich. Dann durfte Roxette zurück und lebt mit Freundin Toshka im und vor dem Vorraum des Tierheim- Büros und ist wieder sehr glücklich ein Sofa- Hund sein zu dürfen!! Auch sieht sie, ihr Fell prächtig aus.

Bilder von März. 2020 - Anfang Febr. 2018

die sehr scheuen Hündinnen Yuma, Milka und Daria

Die hübsche Yuma (#1581, geb. ca. 2014, SH 50- 55cm) ist kontaktfreudig zu ihren vierbeinigen Mitbewohnern, aber nicht zu Menschen.

Bilder vom Dez. 2018 und Herbst 2016.

Milka (#2663, geb. Anf. 2017, SH ca. 30cm) wurde mit ihrer Mutter Franka am Tierheimtor ausgesetzt. Nach der Vermittlung von Franka wurde Milka noch zurückhaltender Menschen gegenüber. Sie hält gerne Abstand und gibt auch gerne mal laut. Mit den anderen Hunden in ihrer Hundegruppe kommt sie problemlos aus.

 

Milka hat ein Patin! Dankeschön Emma!!

 

Bilder von 3/ 2020 mit Djordia und Clara - 2017 mit Rüde Flecky

Daria (#2018, geb. 2014, SH ca. 55cm) wurde als junge Hündin am Tierheimtor ausgesetzt (s. erstes Bild). Leider hat sie sich als sehr scheue Hündin entwickelt, die sich nicht anfassen lassen mag.   Patin Gefunden! Dankeschön Melanie M.!

die Brüder Foxi und Struppi hängen sehr aneinander

Foxi und Struppi (geb. im Frühling 2014SH 40cm) wurden im Nov. 2014 am THtor ausgesetzt und sind sehr verspielte Jungs. Foxi ist der etwas mutigere, kontaktvollere von Beiden. 

Bilder von 2019, 2017 und 2016: Struppi (#1699) ist noch immer zurückhaltender als Foxi. Er orientiert sich sehr an seinem Bruder. 

Dankeschön Bettina S.! Sie hat die Patenschaft von Struppi übernommen.

"Foxi (#1700): im April 2019, im verschneiten Nov. 2018 und bis 2016.

                    Patin gefunden. Dankeschön Edith V.!

Nero und Lupo - kommen im Tierheim gut zurecht

Lupo (#2098, geb. ca. 2015, SH ca. 45cm) wurde als Welpe im April 2016 ausgesetzt. Lupo versteht sich gut mit den anderen Hunden in seiner Gruppe auf dem Vorplatz des Tierheims und fühlt sich ganz wohl mit ihnen. Menschen gegenüber ist Lupo mittlerweile jedoch leider zurückhaltender geworden.

Lupo hat eine Patin! Dankeschön Angelika H.!

Bilder von Jan. 2020  -  2017

Nero (#400, geb.ca. 2006, SH ca. 45cm) gehört zu den 15 Hunden, die nach einem "ungewöhnlichen Hilferuf " im Dezember 2016 ins Tierheim gekommen sind.

Die Hunde sollten in einem Dorfbrunnen entsorgt werden. 

Nero ist ein ruhiger Rüde, der sich mit den anderen Hunden im Auslauf gut versteht und mit der Zeit auch immer geselliger geworden ist. Auf Menschen kommt er zu, erlaubt auch berührt und kurz gestreichelt zu werden, versucht man jedoch ihm die Leine anzulegen, dann wird er wütend und beißt.  

Dankeschön an die Patin, Michaela B.!

Bilder von März 2020 -  2017

Shy, Pincheto und Bongo

Shy (#1368, geb. ca. 2012, 40cm) wurde im September 2013 am Tierheimtor in der Hundeklappe ausgesetzt. Shy weicht menschlicher Nähe aus und lässt sich nicht anfassen, auch nicht zu den Pflegern, die er schon lange kennt und zeigt das auch deutlich. Bilder von 2/ 2020 -  2016

                                                             "Patin gefunden! dankeschön Petra K."

Pincheto lebt seit Februar 2014 im Tierheim. Er wurde im Tierheim abgegeben, weil er zuviel bellte. Pincheto (#62, geb. ca. 2012) ist ein lebhafter Hund mit stark entwickeltem Eigentumsgefühl. Er behütet seinen Ort an dem er lebt und  bellt viel. Menschen gegenüber ist Pincheto recht zurückhaltend und lässt sich nur ungern anfassen.

Patin gefunden! Dankeschön Melanie G.!

Bilder von 2019 - 2014

im April 2018
im April 2018

 

Bongo kann nicht mehr vermittelt werden. Er ist zu alt  und zu schwach um die weite Reise zu überstehen. Er lebt schon eine Zeit im Auslauf mit mehreren alten Hunden zusammen. Dort leben die Senioren ruhig und friedlich zusammen.

Dankeschön der Patin Angela P.!

 

Ein Bild von Ende 2019.


Draschka und Dolly -  sind im Tierheim Zuhause

Draschka (#684, geb. 2010, SH 40cm) wurde als winziger Welpe von Kindern auf der Straße gefunden und zu unserer Tierheimleiterin nach Hause gebracht. Bis zu ihrem ersten Lebensjahr wurde die kleine Hündin von Maria gepflegt und als sie stabil war, ins Tierheim gebracht. 2017 hatte Draschka eine OP am Kreuzbandriss. Sie läuft jedoch noch immer instabil und das TH ist ihr Zuhause. Sie lebt auch mit im Bürobereich, mit Stephka und beide Hunde fühlen sich dort wohl.

Bilder von 2/ 2020 - 2016.

                                                    Patin Gefunden! Dankeschön Christina B.!

Dolly (geb. 2009, SH 45cm) lebt schon viele Jahre im Tierheim. Sie liegt gerne auf der Hütte am Vorplatz, der zum internen Bereich des Tierheims führt. Dort gehen die meisten Menschen ein und aus, hier ist am meisten los und ist viel zu beobachten. 

Dolly freut sich zwar über Streicheleinheiten, ist aber eher zurückhaltend in ihrer Art. Sie lebt in einer großen Hundegruppe, ist selbstbewusst, aber sozial und verträglich. Dolly gehört zu den Hunden, die sich im TH Zuhause fühlen.

                                                 Danke Silke K. für ihre Patenschaft!!

Bilder von Dolly in ihrem Revier. Bilder von 2/2020 - 2014

Sina, Milko, Lissy und Tim

Sina (#1692, geb. 2013, SH ca. 45cm) wurde im Oktober 2014  am Tierheimtor ausgesetzt. Sina ist scheu, weicht Menschen aus. 

                                               Patenschaft gefunden! Danke Roswitha W.!

Sina liegt gerne auf ihrem Plätzchen, wie auf dem linken Bild zu sehen und kommt mit den Hunden in ihrem Auslauf gut aus. Menschlichen Kontakt wünscht sie nicht. Das hat sich auch im Mai 2018 nicht geändert. Mit der Zeit ist selbstbewusster und auch bellfreudiger geworden. Sie hat sich in ihrem Auslauf gut eingelebt. Ihr geht es gut, aber ein paar Kilo weniger, wären es auch. Schwierig aber im Tierheim umzusetzen.   Bilder von 2019- 2015. 


 

Milko (#1172 , geb.2012 , SH ca. 60cm) lebt schon lange im Tierheim.Erst lebte er im großen Auslauf, nun bei den behinderten Hunden, wo es ruhiger ist. Milko ist nun etwas aufgeschlossener

Rechts ein Bild von April 2019

 

Patin gefunden!

Dankeschön Birgit K.!


Milko im Dez. 2018
Milko im Dez. 2018
im Frühling 2017
im Frühling 2017
2014
2014

 

Tim (#1470, geb. 2013, SH ca. 40cm), lebt in und bei der großen Halle. Er wirkt immer ein wenig traurig. Tim ist scheu, läuft schnell weg, doch ist auch interessiert ... aber auf Abstand zu Menschen! Auch blieb er eher allein und gesellte sich in den ersten Jahren zu keiner Gruppe. Mittlerweile sieht man Tim immer öfter gemeinsam mit anderen Hunden "in der Runde" und er kläfft sogar auch mal, wenn Fremde das Tierheim betreten. Bilder von 3/2020 - 2014

 

                     Patin gefunden. Dankeschön Melanie G.!!


 

Kontodaten:

Streunernothilfe

Grenzenlos e.V.

IBAN: DE25546912000118303105
BIC: GENODE61DUW

 

   Oder per PayPal:

ob Mario doch noch einmal Glück haben wird??

die Freunde Dixi und Haiti

Unsere Junioren 

Hunde auf Pflegestellen in Deutschland suchen endgültiges Zuhause

Bestellen Sie mit einem Klick auf einen der unteren Schriftzüge bei Tierschutz-Shop, Zooplus oder gooding , dann bekommen wir eine kleine Provision, die unseren Tieren hilft!

 

tierschutz-shop.de

zooplus.de

... und es gibt auch eine Futter- Wunschliste beim 

... und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dort etwas für unsere Tiere bestellen! Danke!  >klick<