Spezielle Hunde und nur Paten gesucht

 

Für manche unserer Tiere suchen wir ausschließlich Paten.

Gründe hierfür können sein: ein sehr hohes Alter der Hunde, für die eine weite Reise und/ oder ein Ortswechsel ein zu großer Stress bedeuten würde oder Hunde, die sich im Tierheim ganz wohl fühlen, schon Jahre dort leben und mittlerweile in ihrer Hundegruppe gut zurecht kommen.

Andere Hunde sind nicht vermittelbar. Sie sind so scheu, dass sie sich nicht anfassen lassen, menschlicher Nähe ausweichen - auch den Pflegern, die sie schon lange kennen. Diese Hunde leben teils seit Jahren in ihrem Revier, in ihrem Rudelverband im Tierheim und wir denken, das es so für diese Hunde das Beste ist. 

Für diese Hunde sind Patenschaften ganz besonders hilfreich.

Desweiteren gibt es Rassen, die man nach Deutschland nicht vermitteln darf oder für die es so gut wie kaum, artgerechte Plätze gibt. 

 

 

Wenn Sie helfen mögen, indem Sie unsere Schützlinge monatlich unterstützen mögen, füllen Sie bitte unser  Patenschaftsformular  aus -

eine große Hilfe für alle!

 

 


 

Dieser scheue, hübsche Rüde namens Katrancho (geb. ca. 2015, Schulterhöhe ca. 40cm) wurde als Welpe in der Mülltonne vor dem Tierheim gefunden und lässt sich nicht einmal von Vania anfassen, schnappt auch, wenn man es versucht.. Mit seinen Artgenossen und auch mit Katzen hat Katrancho keine Probleme.

Erste Bilder von Januar 2021

 

Rochelle (geb. 2018, SH ca. 55cm) wurde mit ihrer Schwester Lady als Welpe im Park, in der Nähe des Tierheims, gefunden. Im Gegensatz zu Lady ist Rochelle ist sehr scheu, man kann sie nicht anfassen. Wenn man sich in ihre Richtung hin bewegt, läuft die Hündin weg. Selbst wenn sie das "Gefühl hat", man meint sie, ist Rochelle in "Halb-Acht-Stellung". Daher ist es besonders schwierig Rochelle überhaupt zu fotografieren.

Erste Bilder vom September 2020

 

Boycho (geb. ca. 4/2020) kam als Junghund ins Tierheim. Er sieht aus wie ein Karakatschan, ein bulgarischer Hirtenhund. Das sind intelligente, stolze, eigenstände Hunde mit ausgeprägten territorialem Verhalten. Der große Arbeitshund wird heute meist als Wachhund gehalten. Glücklich aber ist er, wenn er eine Herde bewachen darf.

Boyko ist jung, voller Energie und entsprechend verspielt. Mit den anderen Hunden kommt er gut aus. Katzen sind nicht so sein Ding und auch Menschen gegenüber ist Boycho sehr zurückhaltend.

Erste Bilder im Sommer 2020

Eddy (#737, geb. 2017, beide Hunde haben eine Schulterhöhe von ca. 40- 45cm) und sein Bruder Gustav (in BG heißt er Guslivko, ist eher ruhig) als Welpen im Schnee gefunden. Sie sind im Tierheim aufgewachsen und haben noch nicht viel anderes in ihrem bisherigen Leben kennen gelernt. Vania hat keine Probleme, aber bei Fremden sind sie verunsichert und können situativ auch schnappen.

Eddy und Gustav können nur in erfahrene Hände vermittelt werden.

Erste Bilder von August und September 2020

Eddy
Eddy

 

Grey (geb. ca. 2016, Schulterhöhe ca. 50cm) wurde 2017 ausgesetzt. Anfangs war er sehr scheu. Nun aber öffnet er sich ganz langsam, lässt sich streicheln, kann aber aus Unsicherheit, wenn man ihn fangen möchte, auch schnappen. Mit den anderen Hunden im Auslauf kommt der schöne Grey problemlos aus.

Im Januar 2021 und erste Bilder von Oktober 2020 mit Ronni     .                           

 

Kontodaten:

Streunernothilfe

Grenzenlos e.V.

IBAN: DE25546912000118303105
BIC: GENODE61DUW

 

   Oder per PayPal:

 

Hunde auf deutschen Pflegestellen

 

Hunde im Tierheim Veliki Preslav suchen ein Zuhause

die hübsche Notfallhündin Zora

Rüde Jonny

und die Junioren

 

Bestellen Sie mit einem Klick auf einen der unteren Schriftzüge bei VETO, Zooplus oder gooding , dann bekommen wir eine kleine Provision, die unseren Tieren hilft!

zooplus.de

... und es gibt auch eine Futter- Wunschliste beim 

... und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dort etwas für unsere Tiere bestellen! Danke!  >klick<