einige vorher- nachher - Geschichten und Bilder

Im Mai 2019 wurde, der schon ältere Denni, in verwahrlostem Zustand am Tierheimtor ausgesetzt. Im Tierheim geschoren und gebadet, einige Wochen später zu Bärbel auf Pflegestelle gereist und schliesslich hatte Denni noch einen Fernsehauftritt bei VOX im November. 

 

Die kleine Fifi hat ein Halsband mit einem Herzanhänger an (das sie schon im Tierheim) und sobald man es abnimmt und zur Seite legt, winselt Fifi ganz leise und sobald sie es wieder anlegen, freut sich Fifi unglaublich. Die neuen Hundeeltern trauen sich kaum noch das Halsband abzunehmen. 


 

die Geschwister Vito und Vela (schwz.- weisses Fell), die im Tierheim so unzertrennlich waren, sind im März 2019 wieder vereint!

Zuerst durfte Vito in sein Zuhause reisen. Vela litt sichtlich ohne ihn im Tierheim und durfte dann folgen!! HAPPY END und Frauchen ist auch sehr glücklich.

Die ersten beiden Bilder zeigen Vito und Vela noch im Tierheim, die Unteren im neuen Zuhause.

Miranda " war ein Häufchen Elend" im Tierheim! Dann bekam sie die Chance auf eine Pflegestelle reisen zu dürfen, kurz darauf in ihr eigenes Zuhause und  Miranda wurde zu einer glücklichen Hündin. 

rechts: Miranda ist nicht wieder zuerkennen! Zu schön das zu sehen!!!


 

31. 10. 2108,  Liebe Tierfreunde,

heute möchten wir Ihnen unser dringendes Notfellchen Mara vorstellen. Mara ist eine ca. 5-6 Monate junge Herdenschutzhündin (griechischer Schäferhund), die mir im September bei unserem Aufenthalt im Tierheim aufgefallen ist. In/an ihrem Mäulchen sah man ein großes "Gewächs". Schon in Bulgarien habe ich die Kleine mit ein paar anderen Hunden zur Abklärung/Diagnosestellung nach Varna in eine Tierklinik mitgenommen. Dort wurde sie geröntgt und der Vorschlag einer OP gemacht, die aber mit sehr vielen Risiken verbunden wäre und man nicht recht wusste ob eine Operation erfolgreich sein wird, da dieses "Gewächs" mit dem Kieferknochen verwachsen sei? Mein Mann und ich überlegten zwar noch ein wenig hin und her, aber Anfang Oktober war es soweit und Mara konnte mit nach Deutschland, zu uns auf Pflegestelle kommen. Hier stellte ich Mara meinem Tierarzt vor und die Diagnose war zuerst niederschmetternd, da es sich wider Erwarten um einen bösartigen Tumor handelte, was sehr selten bei so jungen Hunden vorkommt. Aber es zeigte sich auch, dass der Tumor nicht weit(er) ins Maul reingewachsen war, die Nase frei und der Tumor operabel wäre. Nachdem tierärztlich alles abgeklärt war, mussten wir darüber nachdenken. Aber letztlich gab es kein sehr langes "Grübeln und Denken": ein junges Hundemädchen, dass noch sein ganzes Hundeleben vor sich hat, medizinisch sprach trotz der Diagnose alles für eine Heilung und da Mara ein Hund mit einer langen Schnauze ist, war auch das kein Problem diesen Tumor mit einem Teil des Kieferknochens zu entfernen.
Es ist geschafft: Mara konnte am Dienstag, 30.10., erfolgreich operiert werden! Auch wenn nun der Oberkiefer ein wenig kürzer ist und dadurch der Unterkiefer ein klein wenig vorsteht, steht einer Zukunft für Mara nun nichts mehr im Weg und sie sucht ein endgültiges Zuhause ... und das hat Mara dann Ende Februar gefunden!! Happy End!
Wir danken allen, die dem Spendenaufruf gefolgt sind und Mara zu einem schönen Leben verholfen haben!!
Bärbel Ostmann

 

Der kleine Toni (geb ca. 2016) wurde im Februar 2018 hilflos auf der Strasse gefunden und ins Tierheim gebracht. Vermutlich wurde er von einem Auto angefahren? Sein hinterer Teil des Körpers ist gelähmt. Er ist auch inkontinent. Seine Nerven irreparabel geschädigt?

Doch Toni hatte grosses Glück! Er hat im September ein liebevolles Zuhause gefunden, wo man sich bestens mit Handicap- Hunden auskennt. Toni lebt hier mit weiteren Notfellchen, hat Abwechslung und wird bestens versorgt. 

Die gelähmte Pina (auch ehem. aus Dobrich) ist nun seine allerbeste Freundin.!!                 


 

Bobka war im Tierheim sehr gestresst (s.u.) und lebte zurückgezogen in der großen Halle. Dann aber hat sie die grosse Chance erhalten auf eine Pflegestelle ziehen zu dürfen und hat schon bald darauf einer Familie gefunden, wo sie sich sofort wohl gefühlt hat. Bobka heisst nun Sugar!

die schöne Bella war noch nicht lange, aber sehr unglücklich im Tierheim (linkes Bild) .... und nun!??? Bilder sagen mehr als Worte.

 

Notfellchen Sani ist 2018 zu dem kleinen, blinden Rüden Mark (Zuhause gefunden 2017) gezogen - ein grosses Glück für Beide!

Sani hat die perfekte medizinische Betreuung. Sani bekommt Physio für die Beine und einen Rollstuhl.


Die blinde Martha wurde im Mai 2017 in ihrem hohen Alter herzlos ausgesetzt.  Die vermutete Zwerspitz- Mischlingshündin ist sehr intelligent, kann sich auch sehr gut orientieren und ist stubenrein.

Martha ist eine liebe Hundeomi (wurde mind. 10 J. geschätzt), die sicher ein Zuhause hatte. Die meiste Zeit schläft Martha. Aber auch sie hatte grosses Glück! Martha hat ihr Plätzchen in einem liebevollen, ruhigen Zuhause gefunden. Dort darf sie ihren Lebensabend verbringen darf und fühlte sich von Anfang an sehr wohl. 

Bilder von Martha im Tierheim, wo sie im und am Haus lebte.

 

Das "Überraschungspäckchen", die komplett felllose Lotta .

Die wundersame Wandlung von Lotta: Bilder von der fellosen Lotta mit dunkler Haut in den Jahren 2015 und 2016, noch im Tierheim.

Dann im Sommer 2017 wurde Lotta dann von ihrem zukünftigen Frauchen im TH "entdeckt "und zog Lotta dann noch vor dem Winter in ihr Zuhause um..... und ihr Fell wuchs so schnell und hell nach und das immer weiter, man konnte beinahe zusehen! Es sich seidenweich an und ist ganz dicht!

 

Die blinde Windy (geb. ca. 2007) wurde, schon kastriert, in Varna auf der Straße gefunden und lebte seit April im Tierheim, war eine ruhige, sanfte Hündin, bei Menschen jedoch anfangs zurückhaltend. Windy lebte in einem Raum im Tierheimhaus und hatte dann doch Glück gehabt. Sie hat ein tolles Zuhause gefunden in dem sie noch ihren Lebensabend verbringen durfte. Da Windy auch bei unseren Hundetreffen war, konnten wir sie auch, nach ihrer Vermittlung, wieder sehen.

 

Juli 2017: Hallo liebe Tierfreunde,

gestern war es nun soweit! Uwe und ich waren zu Besuch im Schwarzwald und haben 12 ehemalige Dobrich-Fellnasen wieder gesehen. Ich konnte es nicht glauben, wie sich die Hunde - POSITIV - verändert hatten. Ich weiß gar nicht, welcher Hund eine größere Wandlung durchgemacht hat - aber auf jeden Fall hat Sharon das größte Glück gehabt und nicht nur optisch, auch gesundheitlich das größte Glück gehabt! Aber ob Elfi vom ehemaligen "struppigen Flokati auf einer Palette" zum goldigen, samtigen grauen Mäuschen mit einem Blick zum Dahinschmelzen. Lotta1, die sich so menschliche Zuneigung wünschte und schon eine etwas pummelige Figur hatte nun eine super tolle Hündin "mit Figur und Muskeln". Nola - die zusammen mit ehem. Notfellchen Sharon/Benno - zusammelebt und sich so toll eingelebt hat und auch so hübsch ist! Gina, die kleine Junghündin, die das große Glück hatte von einem jungen Paar adoptiert geworden zu sein und nun endlich all das Hunde-ABC lernen darf und ankommen kann. Matteo, der im Tierheim so gelitten hatte und nun in einem Zuhause bei einer ganz lieben Frau leben darf, die ihm genau das Leben bietet, was für ihn gut ist. Er ist einerseits so sensibel, andererseits sehr intelligent und sie hält die Balance zwischen "Fördern und Ruhephasen", was für ein Glück! Bondjuk, Klein-Linus die beiden Kleinsten und besten Freunde sind einfach der Knaller! Resi - nun Daisy - mit ihrem zuckenden Beinchen und Hinkebeinchen hinten ist so glücklich und hat in Jule eine "rumänische Freundin" gefunden.  Greta, die zusammen mit Resi und noch ein paar Fellnasen lebt, ist noch sehr zurückhaltend, hat aber schon große Fortschritte gemacht. Trudi war auch nicht wiederzuerkennen! Optisch wunderschön, ist Trudi nun viel ausgeglichener und man merkt ihr an, dass der "Stress vom Tierheim" weg ist.

Ich bin echt noch ganz hin und weg und kann gar nicht wirklich rüberbringen, wie toll es gestern war!

Lg Bärbel      (bitte klicken Sie die Bilder an!)

Sharon (geb. 2012) fand man Anfang 2015 am Tierheimportal angebunden. Ausgesetzt, wie so viele vor ihm, einfach entsorgt. Der Rüde hat einen stark angeschwollenen Kopf und eine Narbe eines eingewachsenen Halsbands.

Obwohl Sharon manchmal etwas Atemprobleme hat, war er im Tierheim ein lebensfroher, aktiver Hund. Anfang 2017 bekam Sharon die Chance in ein wundervolles Zuhause nach Süddeutschland zu ziehen, wo er nun mit der hübschen Hündin Nola zusammen lebt, die letztes Jahr in der Familie ein Zuhause gefunden hat. Happy End für einen sehr tapferen und so liebenswerten Hund!

 

An einem heissen Tag im Juni 2015 wurde Paula (rechts im Bild) gemeinsam mit der ebenfalls hochträchtigen Emma (links im Bild) und mit der jungen Heidi (Mitte) in einem Plastiksack am Tierheimportal ausgesetzt. Raus aus dem Kofferraum, vor das Portal gelegt und weitergefahren! So einfach geht das! Wir waren gerade vor Ort und konnten das beobachten.

Paula ist eine sanfte, liebe und menschenbezogene Hündin, die sich meist an einem geschützten Rückzugsort im Tierheim aufhielt. 

Bilder von der Ankunft der Dreien im Tierheimhaus, von Paula im Auslauf.

... und alle drei Hündinnen haben ein Zuhausegefunden! Grosses Happy End!!

Schwer verletzt wurde der kleine Rüde im Tierheim abgegeben. Nun ist der gelähmte, und  inkontinente 

Frido  - ist nun Glückspilz des Jahres!

Frido - ein Charmebolzen, wie er im Buche steht!

Abends auf der Couch gemütlich wegnicken ? Nein, geht nicht mehr, denn dann kommen die kleinen süßen Pfötchen und fordern: Auf,auf ! Hundebrustkraulen, bitte!

Er hat jedes Herz im Nu erobert!

Noch ein Fall von "Behinderter Hund - na und?"

Fido - der zuckersüße Fridolin - bei seinem erste Ausflug am Tag seiner Ankunft! Da geht einem doch das Herz auf! Er hat jetzt tolle Artgenossen um sich, die ihn voll akzeptieren und mit ihm spielen! 


 

Nici landete auf der Straße, da seine Besitzerin verstorben war. Der 7-jährige Kater wurde notdürftig in einem Schuppen versorgt; für ehemalige Wohnungskatzen ist das besonders bitter. Aber in seinem neuen Zuhause genießt er die Streicheleinheiten, das Gebürstet werden und verträgt sich mit all seinen tierischen Mitbewohnern! 

 Marshmallow wohnt jetzt bei Muffin (Zuhause gefunden 2015 )

Gorski, ein ganz besonderer Hund! Seine Geschichte: Eine TH- Mitarbeiterin aus Dobrich schreibt: "Ich habe ihn auf einem Feldweg neben einem Wald, Richtung Varna, gesehen. Der Rüde (geb. ca. 2007) stand dort so, als ob er auf jemanden warten würde. Ich habe angehalten, um ihn zu füttern. Als ich sah, dass er nur ein Auge hat und humpelt, dachte ich mir, er wird allein im Winter nicht überleben, denn es hatte angefangen, richtig kalt zu werden. Ich vermute, dass er während einer Jagd verletzt und ausgesetzt wurde, da er nicht mehr für die Jagd nützlich war. Ich habe ihn mitgenommen - er ist tatsächlich allein in mein Auto eingestiegen!

In all den Jahren - über 5 Jahre!! - hat Gorski mit keinem anderen Hund im TH Freundschaft geschlossen. Er hält sich in seiner Hütte (s. Bild) auf, die nur ihm gehört. Wenn er diesen Bereich verlässt, wird er von allen anderen Hunden angebellt. Die anderen Hunde scheinen ihn nicht zu mögen, vielleicht wegen seines Handicaps (am Auge und Hinterbein)? Ich habe bemerkt, dass die Hunde, wie auch so viele Menschen, kein gutes Verhältnis zu denen haben, die anders sind, als sie selbst.

Gorski ist ein unglaublich intelligenter Hund mit starkem unabhängigen Charakter, viel Lebenswillen und er mag Menschen! Ob Gorski je noch die Chance bekommt auf ein Zuhause?"

          ... und dann hatte Gorski doch noch grosses Glück!!!

"Gorski ist gut angekommen und hat in der Nacht schon alle seine alten Freunde wieder gesehen. Er hat sie schwanzwedelnd begrüßt - anders kann man die erste Begegnung nicht nennen. Er hat die restliche Nacht im Hundebett geschlafen, wie zuvor auch Merlin, Alfa und alle anderen lieben dieses Bett. Gorski ist gerne draußen, da es ihm im Haus doch sehr warm ist, was er nicht gewohnt ist."

Frauchen schreibt "Schaut her, da habe ich aber  gestaunt als ich das  sah!  Gorski auf der Bank und klaut Zitronenkuchen da mußte ich schnell ein Foto machen!"


im Juli 2017 beim Hundetreffen: Gorski ist immer dabei, gerne auch im Mittelpunkt des Geschehens!
im Juli 2017 beim Hundetreffen: Gorski ist immer dabei, gerne auch im Mittelpunkt des Geschehens!

Gorski geht es jetzt soooo unglaublich gut!! Er hat sich so toll erholt und kann nun sein Leben so richtig geniessen! Alle sind glücklich, wir sind es auch!!

Von seiner Mitbewohnerin Estrelle lässt sich Gorski gerne die Äuglein säubern - er liebt es!
Von seiner Mitbewohnerin Estrelle lässt sich Gorski gerne die Äuglein säubern - er liebt es!

 

März 2019:  "Heute hat ein wunderbares besonderes Herz aufgehört zu schlagen. Unser geliebter Gorski ist nun ein neuer Stern am Himmel. Er ist und war bis zuletzt ein starker würdevoller Hund  und so ist er auch eingeschlafen. Ich glaube er hat solange gewartet bis ich aus dem Stall kam er hat mich noch einmal angeschaut und hat dann die Augen für immer geschlossen. Es war so herzergreifend ... diesen Blick werde ich nie vergessen."

Früh.j 18: Gorski braucht keine Medikamente mehr und liebt Spaziergänge!
Früh.j 18: Gorski braucht keine Medikamente mehr und liebt Spaziergänge!

Die schwarze Ruska und die kleine Sissi sind endlich angekommen!

Beide Hündinnen haben durch die Chance, zuerst auf eine deutsche Pflegestelle umziehen zu dürfen, ihr Zuhause gefunden!! Beide Hündinnen haben lange Jahre im Tierheim verbracht - die jeweils ersten Bilder zeigen Ruska und Sissi im Tierheim.

Sissi (geb. 2007) lebte seit Frühling 2009 im Tierheim, Ruska (geb. 2007) seit 2010.

 

Kontodaten:

Streunernothilfe

Grenzenlos e.V.

IBAN: DE25546912000118303105
BIC: GENODE61DUW

 

   Oder per PayPal:

Hunde auf Pflegestellen in Deutschland suchen endgültiges Zuhause.

Im Tierheim Dobrich:

Trico - freundlich, schön und ein aktiver Rüde

Rüde Flecky wartet und wartet ...

der Winter kommt bald! Unsere Junioren suchen ein warmes Plätzchen!

Kätzchen suchen ein Zuhause!

Bestellen Sie mit einem Klick auf einen der unteren Schriftzüge bei Tierschutz-Shop, Zooplus oder gooding , dann bekommen wir eine kleine Provision, die unseren Tieren hilft!

 

tierschutz-shop.de

zooplus.de

... und es gibt auch eine Futter- Wunschliste beim 

... und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dort etwas für unsere Tiere bestellen! Danke!  >klick<