Herzlich willkommen!

 Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen! 

 

Aktuelles

.... von den Hunden

im Tierheim Veliki Preslav

neue Bilder von Chrissy, von den Rüden Banditko, Baxter und Boycho, von Balu, den Hündinnen Lupa, Maya2 und Ira, der Hündin Ochka, von den Rüden HectorDobby und Prince, von der großen, schönen Baghira, Notfellchen Zora und von Hündin Carla

 

neu online sind

die Rüden Harry,  Robin,  Mecho, und die hübsche Hündin Kerry

 

.... und von den Hunden auf Pflegestellen in Deutschland gibt es immer wieder updates

 


 

update vom 25.11.: Buba, wie die verunfallte Hündin von Vania genannt wird, ist nun im Tierheim. Sie läuft schon etwas, die Wunde muss aber noch verheilen. Weitere Infos fogen.

19. November - aktuell haben wir viele Notfellchen, die auf Hilfe angewiesen sind.  Ausgesetzt, in Not auf der Straße gefunden oder angefahren. Doch wir schauen nicht weg, sondern helfen.

Nur eine Nachricht aus dem Tierheim:  "Anbei sende ich Euch Bilder von einer Hündin, der von einem Auto angefahren wurde. Leute haben im Tierheim angerufen und sie haben den Hund sofort zum Tierarzt gebracht, wo er operiert wurde. Eine große offene Wunde und gebrochenes Bein. Die Hündin bleibt noch bis Dienstag dort, was einige Kosten mit sich bringt. Anschliessend kommt sie ins Tierheim."

 

                           Bilder aus dem Tierheim Veliki Prelav

Laufende Infos über den Fortgang der Renovierungsarbeiten:

Nachdem das Dach (Bilder weiter unten auf dieser Seite) im Oktober fertig gestellt wurde, geht es nun weiter mit dem Innenausbau des Tierheimhauses. Alles muß raus, betonieren, weiter mit der Elektrik, Wände, Böden, Fenster, Türen, Heizung, ...

Mitte November: Es geht voran! Büro und Isolierraum werden morgen fertig  und können am Wochenende gereinigt und eingerichtet werden.

Krankenzimmer fehlen noch die Wandfliesen. Gestrichen werden muss auch noch, aber bei dem Wetter trocknet alles so langsam.

.... und kaum sind die Räume auch nur annähernd bezugsfertig, gibt es schon dankbare "Bewohner".

 

Ein update und neue Bilder zu  Notfellchen Elza

 

 

Spendenaufruf für Elza!

 

Ende Oktober: Liebe Tierfreunde,

 

neben den Umbaumaßnahmen und Renovierungen im Tierheim liegt unsere Priorität bei den Tieren. Eines unserer  Notfellchen konnte kürzlich nach Deutschland auf eine Pflegestelle kommen.

Es handelt sich hierbei um Elza. Sie wurde im August in einem Dorf herumirrend, auf der Suche nach Futter, gefunden und jemand hat das Tierheim verständigt, diese kleine und sehr dünne Hündin abzuholen.

Die ca. 5- jährige Elza ist rd. 38 cm hoch und wiegt ca. 6,5 kg. Sie war nur "Haut und Knochen" als sie gefunden wurde. Elza hat in ihrem bisherigen Leben sicher nicht viel Gutes erlebt. Natürlich wurde sie sofort tierärztlich versorgt und Vania hat sich sehr gut um die Kleine gekümmert. Allerdings - und das ist das eigentliche Problem - hat Elza ein großes "Gewächs" vorne am Hals. Zum Glück kann sie fressen und bekommt auch genug Luft. Leider sind in Bulgarien die medizinischen Möglichkeiten eingeschränkt. Elza wird nun hier in Deutschland medizinisch versorgt und konnte auch schon aufgepäppelt werden. Anfangs wog die Kleine gerade mal knapp 6 kg (5,9 kg). 

Auch wenn der Tierarzt ihr schon helfen konnte, muss Elza in der Tierklinik in Hofheim vorgestellt werden, um spezielle Untersuchungen durchführen zu können. Dann werden wir hoffentlich wissen, ob dieses "Gewächs" operativ entfernt werden kann oder welche Behandlungsmöglichkeit es sonst gibt?

Dieser Termin ist am 8. November 2021. 

 

Für Elza werden noch einige Tierarztkosten auf uns zukommen.

Über eine finanzielle Unterstützung würden wir uns freuen und werden natürlich über die weitere Entwicklung vom kleinen Elzchen berichten. 

der Container wurde geliefert!

Oktober 2021: Es ist ein doppelter, leicht gebrauchter Container, der in Zukunft als Futterlager und Werkstatt dienen soll. Ein Fundament hierfür wurde angelegt, eine zusätzliche Stahlplatte, damit das Futter trocken und vor Ungeziefer geschützt gelagert werden kann (erste Bilderreihe). Unten sieht man, wie das Futter vorher lagerte und den Bau des Fundaments.

Das Dach ist nun fertig und es gibt eine neue Hauptwasserleitung für das Tierheim.

 

Spendenaufruf für die aktuellen Renovierungsarbeiten im Tierheim

 

Im September wurde angefangen das Dach des Tierheimhauses zu reparieren. Dies soll ca. 2 - 3 Tage dauern. Wenn das Dach fertig ist, kann der Raum darunter saniert werden. Da dies von einem Dachdecker gemacht werden muss, kommen Kosten auf uns zu und wir sind für jede Spende dankbar. So sieht es aktuell aus:

Es müssen auch noch Räumlichkeiten renoviert werden, wofür wir ebenfalls

finanzielle Unterstützung benötigen. Durch einen Brand vor ca. drei Jahren (bei dem aber glücklicherweise niemand zu Schaden kam) fallen die Renovierungsarbeiten größer aus und können nicht  allein durch die Tierheimmitarbeiter gemacht werden.

 

Es soll dort in Zukunft ein Behandlungsraum für den Tierarzt geben,

einen kleineren Aufwach/ Ruheraum für die Tiere und

ein Büro, bzw. Aufenthaltsraum für die Tierheimmitarbeiter.  

 

Bitte helfen Sie mit, das Tierheim für die Hunde und die Menschen, die für sie sorgen, lebenswerter zu machen! Vielen Dank für jede Hilfe!!!

 

 

Oktober 2021: Herzlichen Dank der Karin von Grumme- Douglas Stiftung für vier Paletten/ 2000kg (!) Futter, welches vor einigen Tagen bei unserer Vereinsadresse angekommen ist. Eine große Hilfe für die Wintermonate!! In unserem "neuen" Container  im Tierheim wird das Futter gut gelagert werden können.

Ende Oktober konnte schon ein Teil des Futters nach Bulgarien gebracht werden und kann dann auch trocken und sicher vor Ungeziefer in dem neuen Container unterbracht werden.

1. Reisebericht im September:  Liebe Tierfreunde,

 

in der zweiten Septemberhälfte 2021 waren Uwe und ich wieder circa zwei Wochen im Tierheim in Veliki Preslav. Dieses Mal ging es u.a. um die aktuellen Renovierungsarbeiten und das Tierheim bestmöglich "wetterfest“ zu machen für die kommende, kalte Jahreszeit. Im Vorfeld hatte ein Freund und Unterstützer unseres Vereines Ideen was man noch tun könnte. Er selbst war die ersten Tage mit seinem Sohn vor Ort. 

Bei all den guten Vorsätzen war aber bald klar, dass wir professionelle Hilfe benötigen, z.B. bei den Dacharbeiten des Tierheimhauses. 

Für die Renovierung der Räume wurde zum Teil "selbst Hand angelegt" und auch hier wurden Handwerker gefunden. 

Für eine gute Futterlagerung und die Einrichtung einer Werkstatt haben wir uns nach einer Containerlösung umgesehen. Dieser wird ebenfalls bald aufgestellt und das Fundament hierfür wurde schon gelegt. Für die Hunde haben wir über großzügige Ausläufe gesprochen und wie man diese umsetzen kann.  Dies wird zwar parallel geschehen, aber sicherlich erst nach dem Winter fertiggestellt werden können. Es gab viele gute und konstruktive Gespräche und unsere Zusammenarbeit klappt immer besser.

Kurz vor unserem Aufenthalt, waren zwei junge Frauen von unserem Team, Olivia und Johanna, im Tierheim. Sie haben Fotos von den Hunden gemacht und Informationen gesammelt. Dies war eine große Hilfe und Erleichterung, sodass ich mich auf "die organisatorischen Dinge" des Tierheimes konzentrieren konnte.

 

Es macht sehr viel Freude mit so tollen Leuten in guter Stimmung zusammenzuarbeiten - in Bulgarien, wie auch mit dem Team hier in Deutschland. 

Dies ist die beste Voraussetzung um all den tollen Hunden helfen zu können. Zum einen einen guten Lebenspatz im Tierheim zu gestalten, aber auch viele liebevolle und passende Zuhause hier in Deutschland zu finden.

Wir können nicht allen und Jedem helfen, aber wir tun unser Bestes und bedanken uns sehr bei all den Tierfreunden, die uns teilweise schon Jahre, dabei unterstützen. 

 

Ihre Bärbel Ostmann 

2. Reisebericht im September 2021

 

Liebe Tierfreunde, 

 

Anfang September waren Olivia und ich zum ersten Mal im Tierheim in Veliki Preslav. 

Wir wollten uns einen Eindruck vom Tierheim verschaffen und vor allem aber die Mitarbeiter und die Hunde einmal persönlich kennen lernen, sowie möglichst viele, schöne Fotos für die Vermittlung machen. 

Das Tierheim liegt direkt an einem Park, in der Nähe einer Siedlung und ist gut zu finden. Schon von außen ist es wirklich liebevoll gestaltet (siehe Foto).

Hinter dem Tor wurden wir von den Mitarbeitern sehr herzlich empfangen und auch die beiden Rüden Rudy und Nelko haben uns im Eingangsbereich überschwänglich begrüßt. 

Den ersten Tag haben wir damit verbracht uns mit Hilfe von Vanya einen Überblick vom Tierheim zu verschaffen. Hier viel uns gleich der liebevolle Umgang mit den vielen Hunden auf, einige hören sogar auf ihre Namen. 

Anschließend wurden wir von den Mitarbeitern auf eine Pizza eingeladen und trotz dessen, dass keiner die Sprache des anderen spricht, haben wir uns gleich gut miteinander verstanden. Auf dem Rückweg ins Hotel hat Olivia ein kleines Kätzchen bitterlich rufen hören, die kleine lag ganz alleine nahe einer Schnellstraße. Sie war voller Flöhe und hatte sehr blasse Schleimhäute, daher sind wir gleich mit ihr zum Tierarzt gefahren und nun wird sie von Vanya aufgepäppelt.

Die kommenden Tage haben wir dann damit verbracht Auslauf für Auslauf die Bewohner des Tierheims zu fotografieren und die Beschreibungen der Hunde für die Homepage zu verfassen. Manche Hunde haben eine Zeit gebraucht, bis sie sich an uns und unsere Kameras gewöhnt haben und vor allem, wenn viele Hunde durcheinander wuseln, war das Fotografieren eine wahre Herausforderung, die uns viel Freude bereitet hat.

Zu unserem Aufenthalt befanden sich ca. 130 Hunde im Tierheim, die alle mit viel Herzblut umsorgt werden. 

So wurden zum Beispiel, seit dem das Dach stark beschädigt wurde, bei jedem Wetter die Pausen im Freien verbracht, da nun das Tierheimhaus als trockener Rückzugsort für die Hunde dient. 

An unserem letzten Tag wollten wir gerade unseren Abschied vorbereiten, als eine Kiste mit einem völlig geschwächten Welpen vor dem Tierheim abgestellt wurde. 

Die kleine Hündin war übersäht mit Zecken und Flöhen, daher wurde sie gleich gebadet und auch hier viel auf, dass es im Tierheim häufig noch an "Kleinigkeiten" mangelt, denn das Wasser musste mit einer Kaffeemaschine aufgewärmt werden, was natürlich viel Zeit in Anspruch nimmt. Bärbel hat dann dafür gesorgt, dass es nun einen Wasserkocher im Tierheim gibt. 

Wir haben den Welpen Elfie genannt, weil sie am 11.9. zu uns gekommen ist. 

Beim Tierarzt stellte sich heraus, dass sie bis auf die Parasiten, die sie sehr mitgenommen haben, völlig gesund ist. Alle waren so erleichtert, dass sogar ein paar Tränen geflossen sind. 

 

Auch der Abschied bei unserer Abreise war sehr emotional und wir waren sicher nicht zum letzten Mal im Tierheim.

Streunernothilfe Grenzenlos e.V.

der Tierschutz-shop ist jetzt  Veto 

           

   unsere Futter- Wunschliste

 


 

Renovierungsarbeiten im Mai 2021: Viele Türen der Ausläufe sind ersetzt worden. Ein paar Fotos von der Arbeit eines Freiwilligen - die Wand der Schächte, in denen sich die Absperrwasserhähne befinden.

Anfang April schreibt Tanya aus dem Tierheim: "Wir arbeiten weiter an den nächsten Türen für das Tierheim. Wir kauften die notwendigen Materialien und machten die Türen. Ich hoffe, das Wetter erlaubt es uns, sie spätestens nächste Woche einzubauen."

Mittlerweile hat sich schon viel getan und verbessert... für die Hunde, aber auch für die Menschen, die Mitarbeiter im Tierheim, die sich so sehr unter schwersten Bedinungen für die Tiere einsetzen.

 

zu weiteren Beiträgen im  Archiv  und

zu einigen vergangener  Reiseberichte

 

 

Kontodaten:

Streunernothilfe

Grenzenlos e.V.

IBAN: DE25546912000118303105
BIC: GENODE61DUW

 

   Oder per PayPal:

 

Liebevolles Zuhause gesucht:

Hunde auf Pflegestelle in Deutschland

im Tierheim Veliki Preslav 

Rüde Sharko

Hündin Stefka

und die Junioren

 

Bestellen Sie mit einem Klick auf einen der unteren Schriftzüge bei VETO, Zooplus oder gooding , dann bekommen wir eine kleine Provision, die unseren Tieren hilft!

zooplus.de

... und es gibt auch eine Futter- Wunschliste beim 

... und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dort etwas für unsere Tiere bestellen! Danke!  >klick<