Herzlich willkommen!

 Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen! 

 

Aktuelles

... von den Hunden und Katzen

neue Bilder von dem schönen Trico, den Hündinnen IanaChessy und Rada, dem hübschen Rüden Winni, die jungen Rüden Bruno und Mucki wünschen sich dringend ein Zuhause sucht, von Seppi und Strolchi, von Maia, der kleinen Hündin mit dem charmanten Überbiss, dem schönen blinden Laurin, den Hündinnen Amica und Daggy,  Rüden Laiko mit der schüchternen Gergana,  Marcel und Manolo suchen dringend ein warmes Plätzchen, dem anhänglichen Dino, den kleinen Hündinnen Alma und Gigi, den Rüden Lucky und Dorian .

Teddy, auf Pflegestelle in D., hat sich nach seiner OP gut erholt und neue Bilder von MajaSandro und Lozi.

neu online sind:


          

                     Bilder aus dem Tierheim und Umgebung

                              Weitere Bilder vom Tierheim finden Sie  hier .

 

Wunschliste Tierschutz-Shop

                     Spendenaufruf für die junge, tapfere Mara

die nun, nach ihrer erfolgreichen OP, ein liebevolles Zuhause sucht!

 

Herzlichsten Dank für die Unterstützung von Maras OP- Kosten

an Christel N,  Ursel W., Silke S., Frauchen von Kenny, S., Matthias N., Gerhard und Christa R.

 

weitere UPDATES und Bilder unter  Maras link .

 

Dezember/ November 2018 - ganz lieben Dank!

diese Päckchen und Pakete machen sich bald auf den weiten Weg ins Tierheim. 

 

 

der Weihnachtsmarkt am Sonntag, den 25. November

 

Wie in jedem Jahr, so sind wir auch diesmal wieder mit einem Info-Stand in Flerzheim dabei!

Ein paar Kleinigkeiten haben wir auch, die zu Gunsten unserer Fellnasen verkauft werden.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unser Arbeit und auch über jede Spende oder Sachspende!

 

Ihr Team der Streunernothilfe Grenzenlos


 

Auflistung der Kastrationen der letzten zwei Monate im Tierheim: 

zahlreiche Tiere werden an ihre Stammplätze zurückgebracht, wenn das möglich ist. Sonst bleiben die Hunde und Katzen im Tierheim, wenn sie dort hilflos wären, wie z.B. zu junge Hunde, verletzte oder diejenigen, die an zu gefährlichen oder unerwünschten Plätzen leben. Aber auch von Privatpersonen werden ihre Haustiere zum kastrieren gebracht.

 

im Oktober: 35 Hunde und 23 Katzen 

 

September: 35 Hunde und 14 Katzen 

 

Reisebericht September 2018:
Liebe Tierfreunde,
 
im September war es wieder soweit: ein weiterer Aufenthalt in Dobrich im Tierheim. Auch dieses Mal wieder mit dem Auto und nach der bekannt langen Reise waren wir Sonntagabend am 9. September am Ziel und ab Montag endlich wieder bei "unseren Hunden" und den Kätzchen im Tierheim. Es ist jedes Mal ein "Ankommen" und wieder wurden wir freudig-stürmisch von ganz vielen Fellnasen begrüßt. Manche, die gleich am Anfang unseres Aufenthaltes sich noch etwas zögerlich verhielten oder uns gar aus "sicherer Entfernung" beäugten, tauten im Laufe der Zeit immer mehr auf.
In den Frühjahr-/Sommermonaten wurden sehr viele Hunde im Tierheim abgegeben, in die Hundeklappe oder den Eingangsbereich (aus-)gesetzt. Sehr viele Welpen/Junghunde waren dabei. Daher befinden sie zurzeit sehr viele Hunde im Tierheim und wir können keine Hunde, bis auf Ausnahmen, aufnehmen.  
Den ersten Tag verbrachten wir mit einer lieben Freundin und Tierschützerin aus Bulgarien sowie einem guten Bekannten von ihr, der das Tierheim und uns kennenlernen wollte.  Es war ein Tag mit vielen positiven Eindrücken für uns alle und wir saßen am Abend noch länger zusammen, um über die alles zu reden und uns auszutauschen. 
Die Tage vergingen und es gab viel zu tun, viel zu besprechen mit unserer Tierheimleiterin Maria und natürlich nach den Hunden schauen. Einzelne Hunde intensiver beobachten um diese besser einschätzen zu können. Hunde die schon länger im Tierheim leben: wie haben sie sich verändert. In letzer Zeit hinzugekommende Hunde: wie kommen sie mit ihren Artgenossen zurecht, wie verhalten sie sich uns Menschen gegenüber. Natürlich durften auch Fotos nicht fehlen. Bei Fragen stand mir immer unsere Tierärztin, Tanja, oder die Tochter von Maria, Varvara, zur Seite. Uwe war dagegen im Tierheim unterwegs, um zu schauen, wo er helfen konnte, beschäftigte sich mit den Hunden oder machte Fotos.
Zwischendurch kam für 3 Tage eine Tierschützerin aus Deutschland zu Besuch. Wir kennen uns schon viele Jahre und sie unterstützt uns sehr. Vor einigen Jahren war sie schon einmal in Dobrich. Jetzt war sie positiv überrascht, wie viel sich getan hat. Vor allem die großflächig betonierten Ausläufe, die Platz bieten für all die Hunde. Aber auch der "´Katzenbereich" hat ihr sehr gut gefallen. Diesen gab es bei ihrem damaligen Besuch noch gar nicht. Spontan hatte sie sich entschieden Kätzchen zu nehmen, die auf "gepackten Köffcheren saßen". Diese durften dann mit dem nächsten Transport kommen.
Mit ihr zusammen bin ich mit 5 Hunden nach Varna in eine Tierklinik gefahren, um diese gezielt untersuchen zu lassen. Es war eine aufregende Geschichte, immerhin waren es verschiedene "Krankheitsbilder" und es sollte ja keiner "zu kurz kommen" und dies alles in Englisch.
Auf ihren Rückflug nahm sie einen Hund mit, der mit in die Kabine genommen werden konnte. Am gleichen Vormittag, an dem sie zurückflog, kam unsere Sabine in Varna an. Für sie war es der erste Besuch in der Heimat ihrer beiden Hunde "Ida und Max". Es waren 5 ereignisreiche Tage und sie wäre gerne noch länger geblieben. Sabine und Uwe haben Hunde gekämmt, Sabine hat sich sehr viel mit einzelnen Hunden beschäftigt, ebenfalls viele Fotos gemacht und hat sich mit Tanja ausgetauscht über medizinische Fragen oder Anregungen. Während Sabine da war, kamen tierliebe Menschen aus der Umgebung mit ihrem Besuch aus Deutschland und brachten Spenden ins Tierheim. Das war einfach toll und auch an dieser Stelle möchte ich mich noch mal herzlich dafür bedanken! Aber auch die monatliche Futteranlieferung fiel in unseren und Sabines Aufenthalt. Wir kamen dazu, als das Futter vom Lkw geladen wurde und natürlich war es für uns drei selbstverständlich mit anzupacken. Sabine bekam alles in allem einen guten Einblick in die Abläufe des Tierheimes, vom Zusammenleben der Hunde und fand viele Hunde "einfach nur toll".
Nach ihrer Abreise blieben wir noch einige Tage. Mit Maria gab es noch einiges zu besprechen und natürlich immer wieder etwas im Tierheim zu tun. Ob ein Karton mit einem Welpen vor dem Eingang stand, oder ein Geschwisterpaar angebunden am Tierheimtor war mit einem Zettel, mit der traurigen Nachicht: "...ich habe diese beiden lieben Hunde gefunden, mich ein paar Wochen um sie gekümmert, nun kann ich es nicht mehr tun....". Uwe und ich sind noch einmal durch einzelne Ausläufe/Areale gegangen und haben geschaut, ob die Hunde "zusammenpassen" - und natürlich ein Abschiedsrundgang. Bei so vielen tollen Hunden fiel der Abschied sehr schwer und wir beide würden uns für viele der Fellnasen ein eigenes Zuhause wünschen. Schauen Sie sich unserer Homepage um, es gibt wieder einige Neuigkeiten.
Vielleicht finden Sie einen Hund, von dem Sie denken, er könnte zu Ihnen passen. Bei Fragen melden Sie sich bei uns.
Ihre
Barbara Ostmann  

 ... und einige vergangene Reiseberichte finden Sie hier

 

weitere Beiträge  Archiv  und  Reiseberichte

 

Kontodaten:

Streunernothilfe

Grenzenlos e.V.

IBAN: DE25546912000118303105
BIC: GENODE61DUW

 

   Oder per PayPal:

Zuhause gesucht:

Iana, Daggy und der schüchterne Milena

 

Sandro wartet auf eine Pflegestelle in Deutschland

 

Alexandra würde gerne in ein Zuhause umziehen.

Bestellen Sie mit einem Klick auf einen der unteren Schriftzüge bei Tierschutz-Shop, Zooplus, gooding oder smile.amazon, dann bekommen wir eine kleine Provision, die unseren Tieren hilft!

 

 

tierschutz-shop.de

zooplus.de

... es gibt auch eine Futter- Wunschliste beim 

... und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dort etwas für unsere Tiere bestellen! Danke!  >klick<