Herzlich willkommen!

 Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen! 

 

Aktuelles

.... von den Hunden und Katzen

von den Rüden RoschkoTeddy und Star, den Hündinnen ClaraTillyZoeIana, Ronda und CaraFreya und Sunshine, Zoja und Rüde Maxi, die dringend ein Plätzchen sucht, dem jungen, schwarzen Romeo und Roschko, von Tricolor- Hündin Polina und der kleinen Maia, der zarten Gilda und der sanften Fiona, den Notfallhündinnen Sheena und Tiya, den Rüden OscarMario und Benji, den Hündinnen Lisa,  Nila und Raissa, der schüchternen Hunden Sivka, Rosi und Amba, den Geschwistern Raya, Zara und Bentley, den Junghündinnen Betina und Wuschelmix Mija, dem etwas schüchternen Muttley, dem bescheidenen Jonny und sanften Schäfimix Sparta und Alex, der wolfsfarbenen Hündin Lawa und der jungen Alena,  Gabri und Linus, der beim lachen seine Zähnchen zeigt.

 

dringend suchen ein Zuhause: die kleineren Rüden Schorschi,  Tommy,  MAXI und Lion, die Hunde, die sich vor ihren vielen Artgenossen in ihre Hütten oder Eckchen zurückziehen wie Zoja, Amica , Sarah und Akita Inu- Hündin Tasha, die kleine Maia, die Notfellchen Sheena,  Hardy  und der blinde Laurin!!

 

... und von den Hunden, die sich auf Pflegestellen in Deutschland befinden, gibt es immer updates.

neu online sind:


                                       Herzliche Einladung zum
                      Weihnachtsmarkt in Rheinbach/Flerzheim
                                           am 24. November, ab 12 Uhr
Auch in diesem Jahr ist die Streunernothilfe Grenzenlos e. V. wieder auf dem stimmungsvollen Weihnachtsmarkt in Rheinbach/Flerzheim mit einem Flohmarktstand vertreten. Viele schöne Dinge stehen bereit - um gegen eine Spende - unser Tierheim in Dobrich zu unterstützen!

Ich freue mich auf Ihren Besuch an unserem Stand, an dem Sie sich auch über unsere Arbeit informieren lassen können! 

 

Carla Fröhlich

          

                     Bilder aus dem Tierheim und Umgebung

                              Weitere Bilder vom Tierheim finden Sie  hier .

 

Streunernothilfe Grenzenlos e.V.

Reisebericht Oktober

Anfang Oktober besuchten Heike und ich mal wieder das Tierheim. Mit vier Augen und zwei Herzen unterwegs, sind wir seit vielen Jahren ein eingespieltes Team und ergänzen uns bestens.

Für mich als webmasterin ist es "ein Muss", die Vierbeiner immer wieder zu sehen, mich mit Ihnen zu beschäftigen, um Veränderungen zu bemerken.  Die Hunde entwickeln und verändern sich im Laufe ihrer Tierheimzeit. Manche bald, manche nach einiger Zeit. Manche passen sich an, für Andere ist es schwer. 

Das ist auch einer der Gründe, warum sich die Dringlichkeitsliste oder die Rubriken einzelner Hunde ändern. Das aber immer mit Rücksprache mit den Tierheim- Mitarbeitern, die die Hunde im „normalen Tierheim.- Alltag“ erleben.

Auch wenn die Hunde uns schon nach kurzer Zeit kennen, entsteht trotzdem für sie ungewohnte Situationen aus denen Unruhe und entsprechende Verhaltensänderungen entstehen können.

Unser Ziel ist es allen gerecht zu werden, so gut es geht, um die Hunde in die richtigen Zuhause, zu den passenden Frauchen und Herrchen vermitteln zu können.

Der Abschied vom Tierheim, den Mitarbeitern, den goldigen Kätzchen und den so vielen treuen Hundeseelen, die oft keine Chance haben ein Plätzchen zu finden, fällt immer sehr schwer. Heike hat wieder einen Pflegehund aufgenommen, der schon bald in sein neues Zuhause umziehen wird. Jede Seele zählt! In Deutschland zurück, geht die Tierschutzarbeit unverändert weiter, sieben Tage die Woche … auch ein Thema zu dem man sehr viel schreiben könnte und was einen oft an sein Limit bringt.

Alle unsere vierbeinigen Schützlinge sind einmalige, liebenswerte und individuelle Charaktere für die es sich 1000 mal lohnt, etwas Zeit, Geduld und Einfühlungsvermögen aufzubringen, wenn man einen von ihnen aufnimmt und ihm ein liebevolles Zuhause schenkt.

 

Auflistung der Kastrationen der letzten zwei Monate im Tierheim: 

zahlreiche Tiere werden an ihre Stammplätze zurückgebracht, wenn das möglich ist. Sonst bleiben die Hunde und Katzen im Tierheim, wenn sie dort hilflos wären, wie z.B. zu junge Hunde, verletzte oder diejenigen, die an zu gefährlichen oder unerwünschten Plätzen leben. Aber auch von Privatpersonen werden ihre Haustiere zum kastrieren gebracht.

 

im Oktober:  38 Hunde 52 Katzen

 

September: 30 Hunde und 27 Katzen 

 

Das Wetter hat glücklicherweise auch diesmal gehalten und so waren zahlreiche Besucher da. Es war wieder ein schöner Nachmittag!

Ganz herzlichen Dank allen Helfern und der Organisatorin Heike sowieso!

 

 

           Tierartikel- Flohmarkt  in Würzburg 

                   - alle Erlöse zu Gunsten des Tierschutzes -

 

                            am Sonntag, 27.10. ab 13Uhr!

 

Herzliche Einladung - zu kommen, kaufen, verkaufen oder einfach nur zum Kuchen essen und Kaffee trinken! Für jeden war wieder etwas dabei -

für Hund, Katze, Pferd & Co!       

                                                   Tierartikel-Flohmarkt.de

 

 

Reisebericht vom September 2019:  

Liebe Tierfreunde,

wieder war es soweit für einen Aufenthalt im Tierheim, auch wenn nicht so viel Zeit dazwischen lag. Trotzdem gab es wieder viel Neues, zum einen was die Hunde betrifft wie auch Organisatorisches. Die ersten Tage vergingen „wie im Flug“ und wir – Uwe und ich – konnten neue Hunde kennenlernen und auch ein Zuhause für den einen und anderen finden. Abends wurde „geschrieben und/oder telefoniert“ und organisiert. Auch gab es 2 Notfellchen für die wir am Montag in der zweiten Wochen einen Termin in einer Tierklinik in Varna ausmachen konnten. Dies war zum einen Sheena, zum anderen der kleine Flori. Beide wurden sehr gründlich untersucht, geröngt, Blutentnahme, Shenna bekam Infusion und es wurde für beide ein Therapieplan erarbeitet. Flori hatte das große Glück und konnte mit uns nach Deutschland kommen. Sheena muss noch behandelt werden, aber da sie sich langsam erholt, wäre auch für sie ein warmes Körbchen vor dem Winter gut. 

Im Katzenzimmer ist auch „wieder etwas los“. Alexandra hat Zuwachs bekommen, denn es sind wieder einige junge Kätzchen abgegeben bzw. gefunden worden, die nun ein Zuhause suchen. 

In der ersten Woche bekamen wir Besuch. Wir bekommen seit einiger Zeit immer wieder viele und notwendige Sachspenden von einer Familie aus Holland und sie wollten die Gelegenheit nutzen, sich das Tierheim einmal auszuschauen. Es war ein Tag voller Eindrücke und am Ende war man sich einig: „....das ist ein tolles Tierheim und wir kommen wieder....“.

In der zweiten Woche dann kamen zwei junge Frauen aus unserem aktiven Team. Johanna war zum ersten Mal im Tierheim und überwältigt. All die vielen Hunde, die friedlich in Rudeln zusammenleben. Olivia war vor 2 Jahren schon ein mal da, aber auch sie war (wieder) begeistert. Die beiden waren da, um gute Fotos zu machen und nutzten die Zeit sich möglichst mit (fast) allen Hunden zu beschäftigen, sie einzuschätzen und neben Fotos auch von einigen Hunden Videos zu machen. 

Alles geht zu Ende und am 26. September hieß es Abschied nehmen, da wir in der Nacht zu Freitag wieder nach Hause gefahren sind. Wir konnten wieder viele wertvolle Eindrücke und Informationen mitnehmen und hoffen, dass noch viele Hunde und natürlich auch die Kätzchen vor dem Winter ein Zuhause finden.

Es sind einige Hunde dabei, die DRINGEND ein warmes Plätzchen benötigen, Infos hierzu finden Sie auf unserer Homepage.

Ihre 

Bärbel Ostmann

.... und weitere Reiseberichte kann man hier lesen .

 

Leider immer aktuell ist der Spendenaufruf für unsere Notfellchen!

Notfälle und Handicaphunde in Bulgarien, oft angefahrene Straßenhunde. Viele davon Tiere müssen in die Klinik gefahren werden, zum röntgen und/ oder operieren.

 

Einige Bilder vom Hundetreffen! Es war ein ganz herrlicher Tag, so viele Menschen und Hunde und alle haben sich gefreut. 

 

......und dann war es endlich soweit: am 18.05.2019  tummelten sich ab 12h immer mehr Menschen und Hunde im Garten und das Kuchenbuffett füllte sich mit den schönsten Kuchen! Nach der herzlichen Begrüßung bildeten sich kleine Gruppen an Gartenbänken und im Reiterstübchen, die aber auch immer wieder wechselten, und es wurden Hundegeschichten ausgetauscht  und jeder hatte natürlich den allerbesten Hund adoptiert! Für uns ist es immer wieder zu Herzen gehend, wenn wir unsere Schützlinge wiedersehen und hören, wie glücklich nun Mensch und Hund nun gemeinsam durchs Leben gehen. Das ist für uns der schönste Lohn!

Petrus war uns auch wieder gnädig, er ließ nur hin und wieder ein paar Freudentränen vom Himmel fallen, so dass man gut draußen sitzen konnte und die Hunde hatten ebenfalls ihren Spaß. Tombola wurde geräubert und da jedes Los gewinnt, waren alle mit den Gewinnen glücklich.
An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei Monika und Peter Hahnenberg für ihre großzügige und herzliche Gastfreundschaft bedanken! Nicht nur dafür, dass sie uns ihre traumhafte Ranch zur Verfügung stellen, sondern auch für die ganze Vor- und Nachbereitung und besonders für das leckere Mittagessen, das sie wieder großzügiger Weise gespendet haben! Und ich darf schon verraten: Wir dürfen im nächsten Jahr wiederkommen - und darauf freuen wir uns schon heute! Danke!
Nach all den begeisterten Rückmeldungen darf ich wohl sagen, dass es für alle ein besonderer und schöner Tag war und wir freuen uns aufs Wiedersehen - mit vielen neuen und schon länger vermittelten Fellnasen! Es warten noch so viele auf ein liebevolles Zuhause...
Danke an alle, die dazu beigetragen haben, dass es ein schönes Fest war!
Carla Fröhlich

 

Februar 2019: Hier die versprochenen Bilder vom renovierten OP- Raum und der "Küche, wo u.a. das Futter für die Welpen und alten Hunde zubereitet wird und vieles mehr, was zum Arbeitsleben im Tierheim dazugehört.

Vielen lieben Dank an alle Unterstützer!

Liebe Tierfreunde,
die OP-Renovierung steht vor dem Abschluss und in Kürze können wir Ihnen Fotos vom neu gestalteten Bereich zeigen. Daneben wird Maria noch ein paar notwendige Renovierungsarbeiten im "Küchen- und Waschraum" durchführen lassen.
Im Zuge all der Renovierungstätigkeiten fiel unserer Maria auf, dass auch viele Hundehütten "zerbissen sind und nicht mehr geflickt werden können". Sie möchte ca. 20 neue Hütten vor Ort anfertigen lassen und hierzu möchten wir Sie um Unterstützung bitten.
Eine Hütte kostet 50,- und eine doppelte Hütte 75,- Euro. Noch ist der Winter nicht vorbei und die Hütten sind ein wichtiger Rückzugsort besonders bei Kälte, Wind und Schnee. Helfen Sie uns, nur mit Ihrer Hilfe können wir dies stemmen.
 
Liebe Grüße
Bärbel

Januar 2019: 

Die Renovierung unseres OP-Bereichs hat begonnen! 

Auch diese Maßnahme wird ca. 4.000,- bis 5.000,- Euro kosten. Wir haben uns bei unserem Aufenthalt im September schon über Möglichkeiten unterhalten und zusammen mit unserer Tierheimleiterin, Maria Velikova, beraten was sinnvoll, machbar und effizient wäre. Der kleine OP- Raum soll etwas vergrössert und renoviert werden und somit eine Verbesserung für die Tiere, aber auch die Tierheimmitarbeiter sein.

Wenn Sie diese Arbeiten unterstützen möchten, wären wir über finanzielle Hilfe sehr dankbar!!

 

 

zu weiteren Beiträgen im  Archiv  und einige vergangene  Reiseberichte

 

Kontodaten:

Streunernothilfe

Grenzenlos e.V.

IBAN: DE25546912000118303105
BIC: GENODE61DUW

 

   Oder per PayPal:

der junge, sehr liebe Rüde Strolchi

und die Hündin Siera 

der Winter kommt bald! Unsere Junioren suchen ein warmes Plätzchen!

Kätzchen suchen ein Zuhause!

Hunde auf Pflegestellen in Deutschland suchen endgültiges Zuhause.

Bestellen Sie mit einem Klick auf einen der unteren Schriftzüge bei Tierschutz-Shop, Zooplus oder gooding , dann bekommen wir eine kleine Provision, die unseren Tieren hilft!

 

tierschutz-shop.de

zooplus.de

... und es gibt auch eine Futter- Wunschliste beim 

... und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dort etwas für unsere Tiere bestellen! Danke!  >klick<