Herzlich willkommen!

 

Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen. 

Der Verein  Streunernothilfe Grenzenlos e.V.  hilft notleidenden Tieren im

In- und Ausland. Herrenlose Straßentiere liegen uns jedoch besonders am Herzen, so sehen wir die Verbesserung des Tierschutzes vor Ort, als die einzige Möglichkeit zur Lösung des Streunerproblems.

Das Tierheim Dobrich in Bulgarien ist hierbei unser Hauptprojekt und den Lebensraum von circa 600 Hunden und Katzen zu verbessern, ist eines unserer Ziele. Wir freuen sich über jede Unterstützung und danken im Namen der Tiere.

Bitte informieren Sie sich über unsere Arbeit.

Aktuelles

 

Liebe Freunde der Streunernothilfe Grenzenlos e. V.,


auch in diesem Jahr sind wir wieder auf dem stimmungsvollen Markt in Rheinbach am Sonntag, den 26. November dabei!

Besuchen Sie uns - hier kann man schon erste Weihnachtsgeschenke kaufen und/oder einen gemütlichen Nachmittag verbringen!

Wir freuen uns auf Sie!


Danke!!!

 

Ende November sind schon zahlreiche
Ganz, ganz herzlichen Dank dafür!

                                 
                            dringender Spendenaufruf!
Liebe Tierfreunde,
 
unsere Tierheimleiterin Maria teilte uns mit, dass beide Waschmaschinen sowie der Trockner "den Geist aufgegeben haben". Auch können die Geräte nicht mehr repariert werden. Das Tierheim benötigt daher 2 Waschmaschinen und 1 Trockner. Wer ein - auch älteres -  Modell hat, das er nicht mehr benötigt, kann sich gerne melden.
 
Des Weiteren fehlt Nassfutter. Trockenfutter ist immer genügend vorhanden. Aber für all die älteren Tiere oder jungen Fellnäschen, oder wenn Hunde aus gesundheitlichen Gründen kein Trockenfutter fressen können, benötigen wir DRINGEND!!! Nassfutter. Auch für die Katzen wird Nassfutter benötigt! Während unseres Aufenthaltes im September haben wir einiges vor Ort besorgen können. Aber leider gibt es viele Bäuchlein zu füllen.
 
Wir haben am 27. bzw. 28.11. die Möglichkeit Spenden mit in das Tierheim zu geben. Es wäre schön, wenn bis dahin etwas zusammenkäme.
 
Vielen Dank im Voraus, auch im Namen von Maria
Ihr Streunernothilfe Grenzenlos-Team

.... von den Hunden

neue Bilder von Wuschelmix Cliff ist das "Fellkleid" wieder gewachsen, von Junghündin Sara,  Hündin Betsy, die sich so sehr ein Zuhause wünscht, Laiko mit Mama Smilla, von  Frido,  Micky, der operierten Draschka, von Djordija, der hübschen Melody, dem menschenbezogenen Malko 

und von Nani auf Pflegestelle in Stuttgart. 

Betsy (geb. 2015)
Betsy (geb. 2015)

neu online sind:

.... und den Katzen

Pinsel
Pinsel

Der junge Kater Pinsel ist neu in der Vermittlung.

Matilda wurde gefunden.

Ivan und Philip wurden wahrscheinlich ausgesetzt.

Es gibt neue Fotos von Stojan, Vladimir, Bastet, Ianko und Zalona.

Rambo und Ritchie sind neu in der Vermittlung.

 

 

 

update von Ende und Mitte November:

neue Bilder von der Tierheim- Baustelle: Es geht voran!

6. Oktober 2017:       
                                       Spendenaufruf
Liebe Tierfreunde,
 
auch wenn wir vor kurzem einen großen Bereich betonieren konnten und die Umzäunung neu gemacht bzw. nachgebessert haben, gehen die Renovierungsarbeiten weiter! 
Das alles kostet sehr viel Geld und wir freuen uns über jeden Euro, der hilft die Bedingungen für die Hunde zu verbessern. 
Noch möglichst vor dem Winter soll ein Areal in der Nähe des OP-Bereiches "grundsaniert" werden. Hier ist angedacht, dass Welpen bzw. Junghunde einen geschützten Ort finden, man sie vom OP aus "im Auge" hat und somit die Bedingungen für unsere Kleinen, die zurzeit hinter der Halle untergebracht sind, viel besser zu gestalten.
Auf den Bildern sehen Sie die Anfänge und einen aktuellen Stand der Renovierungsarbeiten. Es wird kräftig geschuftet und gewerkelt!
Am Ende zeigen wir Ihnen Fotos, wie unsere Kleinsten zurzeit leben.
Bitte unterstützen Sie uns, im Namen unserer Schützlinge sagen wir DANKE!
 
Lg Barbara 

          

                    Bilder aus dem Tierheim und Umgebung

           

                            Weitere Bilder vom Tierheim finden Sie  hier .

 

 

Im Oktober 2017 - ganz lieben Dank für die hilfreichen Spenden, die so gut gebraucht werden können im Tierheim.

 

Danke Heike M., sowie ..

.... den Freunde und Kollegen Serissa M., Santina M. Helga M., Stephan L., Stefan W. und Andrea R. für die hilfreichen Sachspenden.


 

Auflistung der Kastrationen der letzten zwei Monate im Tierheim: 

 

Oktober: 43 Hunde und 20 Katzen (alles Straßentiere. 28 Hunde wurden an ihre Stammplätze zurück gebracht und die Katzen)

 

September: 41 Hunde und 18 Katzen (16 Hunde und die Katzen wurden an ihre Stammplätze zurückgebracht.) 

 

Tierartikel- Flohmarkt  in Würzburg 

 

- alle Erlöse zu Gunsten des Tierschutzes!

 

am Sonntag,  29. Oktober 2017 fand wegen der schlechten Wetterprognose, diesmal grossteils in der Halle statt. Trotzdem waren wieder zahlreiche Besucher gekommen. 

Infos und Bilder des Tages demnächst unter:  tierartikel- flohmarkt.de

 

Ganz herzlichen Dank allen Helfern und  Besuchern!

Jede Hilfe, die unser Verein Streunernothilfe Grenzenlos e.V. erhält, kommt zuverlässig unseren  zahlreichen Hunden und den Kätzchen zu gute.

 Bei Ihren Online-Einkäufen über gooding provitieren auch unsere Tiere!

 

Reisebericht vom September 2017 
Liebe Tierfreunde,
 
noch einmal in diesem Jahr fuhren mein Mann, Uwe, und ich nach Bulgarien. Natürlich ging es um das Tierheim, um all die neuen und um die schon seit längerer Zeit im Tierheim lebenden Hunde. Zeitlich passte es sehr gut, da gerade kurz zuvor die Betnonierarbeiten durchgeführt und bis zu unserer Ankunft abgeschlossen waren. Das Areal ist richtig toll geworden und man merkt den Hunden an, dass sie wirkliche eine bessere Lebensqualität haben und sich wohlfühlen. Auch für die Mitarbeiter ist es eine Erleichterung und entsprechend froh sind sie über die Verbesserung.
Dieses Mal blieben wir nicht alleine und 1 Tag nach unserer Ankunft kamen unsere Carla Fröhlich und Claudia Brecht in Varna an. Nach der Abholung am Flughafen und etwas Erholung vom Flug, stand der Besuch des Tierheimes an. Es war für beide der erste Aufenthalt im Tierheim und sie waren begeistert von dem was sie sahen und all den freundlichen Hunden und später auch von den Kätzchen.
Es gab viel zu sehen, zu bestaunen und letztendlich auch zu tun. Claudia eröffnete von nun an täglich ihren "kleinen Friseursalon" und kämmte die Hunde, Carla lief mit Block und Stift und natürlich wie wir alle mit Kamera durch das Tierheim. Hierbei half ihr auch immer wieder Claudia. Des Weiteren gab es noch den Quarantänebereich, wo vor allem Claudia zusammen mit Uwe die Hunde versorgte. Wir kauften zusätzlich Nassfutter und die beiden fütterten dann die dort lebenden Hunde. U.a. befand sich dort eine schwangere Hündin, die blinde Windy (inzwischen vermittelt) und Neuankömmlinge. Im großen Auslauf fiel uns eine Hündin auf, die scheinbar Probleme mit den Zähnen hatte. Keine Überlegung: Uwe packte sie - nach Rücksprache mit Tanja, unserer Tierärztin - auf den Arm und auch sie kam in den Quarantänebereich. So gab es die ganzen Tag immer wieder "etwas zu tun und zu helfen".
An einem Tag fand Uwe vor dem Tierheim einen Karton mit 3 kleinen Welpen, vollkommen verfloht! So viele Flöhe hatten wir alle noch nie gesehen. Wir alle badeten die Kleinen, rubbelten sie trocken und dann gab es noch eine ordentliche Portion Puder gegen die Plagegeister.
Freitag und Samstag kam dann noch weiterer Besuch aus Deutschland von einem jungen Paar, die mit dem Wohnmobil in Rumänien und Bulgarien unterwegs waren. Auch diese beiden waren vollkommen begeistert und wussten gar nicht, was sie zuerst tun sollten. Oivia und Fabian konnten es kaum glauben, dass so viele Hunde so friedlich miteinander leben und wie freundlich die Hunde Menschen gegenüber sind.
Viel zu schnell verging die Woche für Carla und Claudia und am 10.09. hieß es wieder "Abschied nehmen". Noch ein Gruppenfoto am Samstag zusammen mit allen. 
Aber ganz ohne Hund ging es auch nicht und so nahm Carla die kleine April mit nach Deutschland auf Pflegestelle.
Für uns sollte der Aufenthalt noch 2 Tage weitergehen. Allerdings mussten wir dann unfreiwillig verlängern, da wir am Montagnachmittag einen Unfall hatten und dann noch einiges mit Versicherung und Rückreise zu regeln war. Leider ließ sich dieses Ereignis doch nicht so einfach abhaken und es traten dann doch noch gesundheitliche Beschwerden auf.
Wenn es für uns dieses Mal keinen sehr schönen Abschluss gab, so war der Aufenthalt mit all den Tieren und insgesamt aber doch wieder schön gewesen. Wieder haben wir viele neue Eindrücke und Informationen mit nach Hause genommen und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.
Am Ende noch ein paar Impressionen aus dem Tierheim
Ihre
Barbara Ostmann
Eine Geschichte zum Nachdenken
 
Gestern erhielten wir eine Mail von der Art „ungewöhnlicher Hilferuf“. Eine Deutsche schrieb, dass sie seit 10 Jahren ihren Aufenthalt in Bulgarien verbringt und sich während dieser um die Straßentiere kümmert. Sie habe auch schon einen Hund und Katze von dort aufgenommen und sie kennt Leute vor Ort, die die Tiere füttern und auch schon mal zum Tierarzt bringen.
Vorgestern nun erhielt diese deutsche Frau eine Mail, dass „25 Hunde eingefangen worden seien und in das Tierheim nach Dobrich gebracht worden wären“. Nun war die Furcht, was ist mit den Hunden, wo genau sind sie, werden sie womöglich gar euthanasiert? Sie kannte die Hunde und wusste, dass auch große Hunde dabei sein müssen, die schnell den „Stempel: böse“ haben und „verschwinden“. Durch Suche im Internet fand sie die Daten unseres Vereins und schrieb uns an.
Natürlich fragten wir vor Ort nach und tatsächlich, diese Hunde sind in unserem Tierheim. Soweit so gut.
Was aber nun kam war auch für uns, wo wir doch schon einiges gesehen, gehört und erlebt haben, kaum zu glauben. Nämlich WARUM diese Hunde im Tierheim aufgenommen wurden. Nachfolgend die Antwort, welche wir erhielten:
„…Maria sagt mir gerade, dass es dort einen Brunnen gibt, wo die Hunde reingelassen werden um zu sterben. Der alte Bürgermeister war schrecklich er hat Geld einer Zigeunerin gegeben, die spezialisiert war Hunde zu fangen und sie hat sie da reingelassen. Maria hat lange dagegen gekämpft und jetzt hatte sie ein normaleres Gespräch mit der neuen Bürgermeisterin und deswegen statt die Hunden umzubringen, haben sie sie in Dobrich gebracht....“
 

So etwas macht uns zum einen sprachlos, aber auch nachdenklich.

Aber wir haben auch Respekt vor unserer Leiterin Maria Velikova, dass sie es ermöglichte und das Gespräch suchte und durch ihr besonnenes Handeln somit verhinderte, dass weitere Hunde in diesem Brunnen entsorgt wurden. Wer weiß, was trotzdem noch passiert? Sicher ist aber, dass diesen Hunden, die nun in unserem Tierheim in Sicherheit sind, solch ein Schicksal erspart bleibt!

Vielleicht finden dann diese Hunde, die so etwas wie ein Wunder erlebt haben, auch ein eigenes Körbchen? Bitte klicken Sie die Bilder an!

 

 

Archiv   und weitere Reiseberichte finden Sie hier .

 

Kontodaten:

Streunernothilfe

Grenzenlos e.V.

IBAN: DE25546912000118303105
BIC: GENODE61DUW

 

   Oder per PayPal:

Zuhause gesucht:

Besonders Lorelaij hat manchmal Angst vor den anderen Hunden und versteckt sich oft in der Hütte. Sie lässt sich fangen und streicheln. Lorelaij und Djordija sind ganz liebe Hündinnen, ein liebevolles, ruhiges Zuhause ihr Traum!!

der wunderschöne Huskymischling Falco sieht nur auf einem Auge, wie auch weitere Hunde im Tierheim. Das ist nur ein kleines Handicap, doch sie alle haben es noch schwieriger ein Zuhause zu finden als unsere ganz blinden Schützlinge. Wer hat ein Herz und ein Zuhause für Bimba, Robby, Olivia, ....?

"Da haben sie  mich monatelang für ein Mädchen gehalten!!! Ich bin ein kleiner Kater!!! Ob es jetzt klappt, dass mich jemand adoptieren will?"

Bestellen Sie mit einem Klick auf einen der unteren Schriftzüge bei Tierschutz-Shop, Zooplus, gooding oder smile.amazon, dann bekommen wir eine kleine Provision, die unseren Tieren hilft!

 

 

tierschutz-shop.de

zooplus.de

 

... es gibt auch eine Futter- Wunschliste beim 

... und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dort etwas für unsere Tiere bestellen! Danke!  >klick<