Herzlich willkommen!

 Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen! 

 

Aktuelles

Der neue Reisebericht ist, etwas tiefer auf dieser Seite, online!

... von den Hunden und Katzen

neue Bilder von dem kleinen Rüden Barti, Retrievermix Dorian, dem jungen Flori, den kleinen, unzertrennlichen Rüden Edi und Fredi,  Toshka,  Hündin Mammi und ihrer Tochter Darki, von der geselligen Raissa, der ruhigen Hündin Ronda, den Rüden ToshkoSoltan, WinniStar ,  Tommy und Whity, den jungen Hunden Seppi,  Dreibeinchen Lukas , Gringo und Jelena,  den schwarz- weissen Hunden Attila und  Mina, den Rüden Mecho und Farell, von Clara und Jilly, der unsicheren Milli, der so lieben Delia, den kleinen Hündinnen Vicky , Xisca und Roxy, dem menschenbezogenen Rüden Lion

 

dringend suchen ein Zuhause: die hübsche Candy, die zarte Clara und die ältere Hündin Sally, der blinde Laurin, dem junge Toffee, der sanfte Marko, der große Campino, die kleine Vicky, der kleine Lion und Notfellchen Hardy

 

... und Bilder von den Hunden, die sich auf Pflegestellen in Deutschland befinden, gibt es immer updates.

neu online sind:


Reisebericht im August 2019:
Liebe Tierfreunde,
 
krankheitsbedingt mit etwas Verspätung möchte ich über meinen Aufenthalt von Ende Juni bis Mitte Juli berichen.
Die An- und Abreise mit dem Auto war sehr entspannt und ohne Zwischenfälle, Uwe und ich sind da inzwischen ja bekanntlich "alte Hasen".
Dieses Mal war es jahreszeitlich bedingt sehr warm um nicht zu sagen heiß. Im Tierheim selbst war alles sehr gepflegt, die Hunde waren gut versorgt - man könnte sagen "soweit gut wie bisher". Neu war der Umbau unseres OP-Bereiches und dieser ist wirklich sehr gut geworden. Etwas mehr Platz, übersichtlicher und es gibt nun einen gesonderten Raum für operierte Tiere, den man mit einer Glastür vollständig verschließen kann. So haben die frisch operierten Tiere mehr Ruhe und es können verletzte Tiere separiert werden. Auch die Einrichtung ist neu und an die Bedürfnisse angepasst. Einen neuen OP-Tisch hat das Tierheim dank einer Spenderin, die auch dafür sorgte, dass der Tisch nach Bulgarien transportiert wurde, schon im August 2018 erhalten.

Für 5 Tage kam meine liebe Freundin Hillu, auch aktiv in unserem Team tätig, nach Dobrich. Sie war vor 10 Jahren schon einmal mit uns in Bulgarien und hatte das Tierheim besucht. Nun konnte sie sich über all unsere Renovierungs- und Umbaumaßnahmen vor Ort ein Bild machen - und sie war schon beeindruckt, was sich alles getan hat. Vor 10 Jahren gab es noch keinen Katzenbereich, die beiden größeren betonierten Flächen oder den oben schon beschriebene OP-Bereich. Auch wenn wir sprichwörtlich heiße Tage, teilweise rd. 40 Grad hatten , habe ich mich sehr über ihren Besuch gefreut.

Wie bei jedem Besuch gab es viel zu tun: Hunde beurteilen, neue Hunde einschätzen, schauen ob und wo medizinisch noch etwas getan werden muss. Die Hunde, die schon kurz vor bzw. während unseres Aufenhaltes reserviert wurden, haben ich mir dann natürlich ganz genau angeschaut. Da unser altes Cockermännlein Konrad ein Traumzuhause gefunden hatte, wurde er in der Tierklinik vor Ort "genau unter die Lupe genommen", dass sein Herz all den Stress eines Transportes auch wirklich mitmachen kann. Dabei wurden dann seine Zähne saniert und schon war Konrad gefühlte 5 Jahre jünger. Da auch ein paar andere das große Glück hatten das Tierheim bald zu verlassen, wurden auch diese medizinisch angeschaut und durchgecheckt. Des Weiteren gab es zu dem Zeitpunkt eine Hündin, die noch nicht lange im Tierheim war und in einem sehr schlechten Zustand wirkte. Kurz entschlossen fuhr ich, zusammen mit unserer Tierärztin Tanja, mit 5 Hunden und einem kleinen Kätzchen in die Tierklinik. Die Hündin, der ich den Namen Susi gab, wurde mit Infusionen und Medikamenten versorgt. Beim zweiten Mal nahmen Uwe und ich sie mit zu uns in unsere Unterkunft. Wegen ihr haben wir auch spontan beschlossen noch ein paar Tage länger zu bleiben in der Hoffnung, sie stabiliert sich. Leider hat Susi es trotz all unseren Bemühungen nicht geschafft, all ihre körperlichen und sicher auch seelischen Verletzungen waren doch zu schlimm; aber sie durfte für eine kurze Zeit spüren, dass sie geliebt wurde und durfte friedlich bei uns einschlafen. Nicht immer gibt es ein Happy End, trotz all unserer Bemühungen

Uwe und ich sind dann trotzdem länger geblieben und konnten so doch noch ein wenig helfen und an unserem letzten Tag dann zeigte mir einer der Mitarbeiter eine junge Hündin, die im Tierheim sehr leiden würde. Ich habe kurz entschlossen einer lieben Bekannten Fotos von der Maus geschickt, was soll ich sagen: sie konnte inzwischen das Tierheim verlassen. So war am Ende alles gut und sollte genau so kommen.
Liebe Grüße Ihre
Bärbel Ostmann

          

                     Bilder aus dem Tierheim und Umgebung

                              Weitere Bilder vom Tierheim finden Sie  hier .

 

 

Auflistung der Kastrationen der letzten zwei Monate im Tierheim: 

zahlreiche Tiere werden an ihre Stammplätze zurückgebracht, wenn das möglich ist. Sonst bleiben die Hunde und Katzen im Tierheim, wenn sie dort hilflos wären, wie z.B. zu junge Hunde, verletzte oder diejenigen, die an zu gefährlichen oder unerwünschten Plätzen leben. Aber auch von Privatpersonen werden ihre Haustiere zum kastrieren gebracht.

 

im Juni:  53 Hunde 85 Katzen

 

Juli:  48 Hunde und 18 Katzen 

 

Herzlichen Dank für die so hilfreichen Spenden, die im Juli im Tierheim angekommen sind!

Streunernothilfe Grenzenlos e.V.

 

Leider immer aktuell ist der Spendenaufruf für unsere Notfellchen!

Notfälle und Handicaphunde in Bulgarien, oft angefahrene Straßenhunde. Viele davon Tiere müssen in die Klinik gefahren werden, zum röntgen und/ oder operieren.

 

Einige Bilder vom Hundetreffen! Es war ein ganz herrlicher Tag, so viele Menschen und Hunde und alle haben sich gefreut. 

 

......und dann war es endlich soweit: am 18.05.2019  tummelten sich ab 12h immer mehr Menschen und Hunde im Garten und das Kuchenbuffett füllte sich mit den schönsten Kuchen! Nach der herzlichen Begrüßung bildeten sich kleine Gruppen an Gartenbänken und im Reiterstübchen, die aber auch immer wieder wechselten, und es wurden Hundegeschichten ausgetauscht  und jeder hatte natürlich den allerbesten Hund adoptiert! Für uns ist es immer wieder zu Herzen gehend, wenn wir unsere Schützlinge wiedersehen und hören, wie glücklich nun Mensch und Hund nun gemeinsam durchs Leben gehen. Das ist für uns der schönste Lohn!

Petrus war uns auch wieder gnädig, er ließ nur hin und wieder ein paar Freudentränen vom Himmel fallen, so dass man gut draußen sitzen konnte und die Hunde hatten ebenfalls ihren Spaß. Tombola wurde geräubert und da jedes Los gewinnt, waren alle mit den Gewinnen glücklich.
An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei Monika und Peter Hahnenberg für ihre großzügige und herzliche Gastfreundschaft bedanken! Nicht nur dafür, dass sie uns ihre traumhafte Ranch zur Verfügung stellen, sondern auch für die ganze Vor- und Nachbereitung und besonders für das leckere Mittagessen, das sie wieder großzügiger Weise gespendet haben! Und ich darf schon verraten: Wir dürfen im nächsten Jahr wiederkommen - und darauf freuen wir uns schon heute! Danke!
Nach all den begeisterten Rückmeldungen darf ich wohl sagen, dass es für alle ein besonderer und schöner Tag war und wir freuen uns aufs Wiedersehen - mit vielen neuen und schon länger vermittelten Fellnasen! Es warten noch so viele auf ein liebevolles Zuhause...
Danke an alle, die dazu beigetragen haben, dass es ein schönes Fest war!
Carla Fröhlich

 

Februar 2019: Hier die versprochenen Bilder vom renovierten OP- Raum und der "Küche, wo u.a. das Futter für die Welpen und alten Hunde zubereitet wird und vieles mehr, was zum Arbeitsleben im Tierheim dazugehört.

Vielen lieben Dank an alle Unterstützer!

Liebe Tierfreunde,
die OP-Renovierung steht vor dem Abschluss und in Kürze können wir Ihnen Fotos vom neu gestalteten Bereich zeigen. Daneben wird Maria noch ein paar notwendige Renovierungsarbeiten im "Küchen- und Waschraum" durchführen lassen.
Im Zuge all der Renovierungstätigkeiten fiel unserer Maria auf, dass auch viele Hundehütten "zerbissen sind und nicht mehr geflickt werden können". Sie möchte ca. 20 neue Hütten vor Ort anfertigen lassen und hierzu möchten wir Sie um Unterstützung bitten.
Eine Hütte kostet 50,- und eine doppelte Hütte 75,- Euro. Noch ist der Winter nicht vorbei und die Hütten sind ein wichtiger Rückzugsort besonders bei Kälte, Wind und Schnee. Helfen Sie uns, nur mit Ihrer Hilfe können wir dies stemmen.
 
Liebe Grüße
Bärbel

Januar 2019: 

Die Renovierung unseres OP-Bereichs hat begonnen! 

Auch diese Maßnahme wird ca. 4.000,- bis 5.000,- Euro kosten. Wir haben uns bei unserem Aufenthalt im September schon über Möglichkeiten unterhalten und zusammen mit unserer Tierheimleiterin, Maria Velikova, beraten was sinnvoll, machbar und effizient wäre. Der kleine OP- Raum soll etwas vergrössert und renoviert werden und somit eine Verbesserung für die Tiere, aber auch die Tierheimmitarbeiter sein.

Wenn Sie diese Arbeiten unterstützen möchten, wären wir über finanzielle Hilfe sehr dankbar!!

 

 

zu weiteren Beiträgen im  Archiv  und einige vergangene  Reiseberichte

 

Kontodaten:

Streunernothilfe

Grenzenlos e.V.

IBAN: DE25546912000118303105
BIC: GENODE61DUW

 

   Oder per PayPal:

Tabea und Belita

Benji

Hunde auf Pflegestellen in Deutschland suchen endgültiges Zuhause.

Bestellen Sie mit einem Klick auf einen der unteren Schriftzüge bei Tierschutz-Shop, Zooplus oder gooding , dann bekommen wir eine kleine Provision, die unseren Tieren hilft!

 

tierschutz-shop.de

zooplus.de

... und es gibt auch eine Futter- Wunschliste beim 

... und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dort etwas für unsere Tiere bestellen! Danke!  >klick<