Herzlich willkommen!

 Wir freuen uns, Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen! 

 

Aktuelles

... von den Hunden

neue Bilder von der kleinen Rosica,  den Hündinnen Djina und  Molli.  Rocky ist erwachsen geworden, von den so menschenbezogenen Nelson und Lorelaij,  Mandy, den Freunden Collimix TricoBellino und Paloma, den grossen Rüden Plashko, Ralf,  Winni und Malko, dem schönen Handicaprüden Roy und dem bezaubernden Bret, von Ahilea, Maja und Libby, Hundeseniorin Ondra,  Benny,  Suri,  Bellino, den Junghunden Hardy,  Fynn,  Mucki, und April, den Hündinnen Bela,  Irma, Lusi,  Delia und Debbie, den Rüden ToffeeTrico und MuttleyHusky Kristo und Leon,  Melody,  Mandy,  Senta, von Jonny,  Danny,  Laiko,  Willi und 

Serissa auf Pflegestelle in Norddeutschland

 

neu online sind:


.... und den Katzen

Bastet
Bastet

Von Marie, Anton, Katja, Diana, Bastet und Alexandra gibt es neue Fotos.

Es gibt neue Bilder von Kesh.

Calypso, Lami und Jakob sind neu in der Vermittlung.

Von Thomas gibt es auch Videos.

Moni braucht dringend ein Zuhause.

Polly und Koleda sind Notfälle.

 

 

          

                     Bilder aus dem Tierheim und Umgebung

           

                            Weitere Bilder vom Tierheim finden Sie  hier .

 

August 2018: Herzlichsten Dank, Heike M. aus Würzburg für die so hilfreichen Spenden für das Tierheim. Sogar unser alter OP- Tisch konnte endlich ausgetauscht werde und die Hündchen kontrollierten das Ausladen!

 

Liebe Dobrich-Tierbesitzer, liebe Mitglieder und Freunde,

 

unser diesjähriges Hundetreffen fand - trotz Regen in einigen Regionen - wieder wie gewohnt in sommerlich, sonniger Atmosphäre statt. Es war ein sehr schöner Tag und viele alte "Bekannte" sowie einige neue Gesichter waren gekommen und ganz viele 4-Beiner!!

Es war so schön zu sehen wie sich alle verstanden und alles recht harmonisch verlief. Hier und da brummelte mal einer der Hunde (auch mein Greylein) einen anderen an - aber alles "nur heiße Luft". Manch einer der Hunde nahm im Laufe des doch sehr warmen Tages ein Vollbad, sehr zum Missfallen von Peter.

Astrids Neffe sorgte dafür, dass die Lose "unter die Leute kamen" und es wurden viele Kuchen mitgebracht, vom Käsekuchen über Pflaumenkuchen bis zum Russischen Zupfkuchen waren ganz viele verschiedene leckere Sachen für die Kaffeezeit da. Peter und Monika sorgten für das leibliche Wohl in Form von Braten und Nudelsalat und auch unsere Carla brachte einen Salat mit. Getränke gab es natürlich auch noch und der Kaffe wurde immer wieder frisch nachgefüllt. Überall saßen und standen kleinere Grüppchen von Leuten und unterhielten sich, um sie herum spielten oder lagen die Hunde.

Die blinde Windy war mit ihrem Frauchen und ihrem Hundefreund Willi gekommen. Da ging einem einfach das Herz auf. Diese kleine zarte Maus und hat nun so ein Glück. Das sind die Geschichten, wo man denkt "dafür machen wir das alles". Aber auch viele andere waren gekommen. Ob ehem. Dora mit ihrem Hundefreund oder ehem. Isabella mit ihrem Hundekumpel aus Italien. Dobri, der mit Belinda zusammenlebt. Sogar aus Frankreich war die kleine Sweety gekommen. Kathy war mein persönliches Highlight. Bei ihr lebt die schon ältere Bamoutschka und Sky aus Kroatien. Ja, man könnte fast sagen unser Hundetreffen war international, aber alle verstanden sich trotzdem!  Im Anhang einige Bilder.

 

Liebe Grüße

Bärbel

 

Auflistung der Kastrationen der letzten zwei Monate im Tierheim: 

zahlreiche Tiere werden an ihre Stammplätze zurückgebracht, wenn das möglich ist. Sonst bleiben die Hunde und Katzen im Tierheim, wenn sie dort hilflos wären, wie z.B. zu junge Hunde, verletzte oder diejenigen, die an zu gefährlichen oder unerwünschten Plätzen leben. Aber auch von Privatpersonen werden ihre Haustiere zum kastrieren gebracht.

 

Juni: 51 Hunde und 20 Katzen 

 

Juli:  29 Hunde und 17 Katzen 

 

 

Ende 2017: Noch vor dem harten Winter: der neue, betonierte Welpen- Auslauf in Sichtnähe des Tierheimhauses ist fertig!  

Ganz wunderbar für die jungen Hunde, aber auch für die Pfleger eine grosse Erleichterung. Vielen lieben Dank allen Unterstützern, die unserem Spendenaufruf vom Oktober gefolgt sind!

Bilder von den Bauarbeiten und dem "alten" Welpenauslauf, der sich bei der grossen Halle befand und einfach zu weit weg vom Tierheimhaus. Jetzt sind die Tierheim- Mitarbeiter schnell zur Stelle, auch in einem Notfall und die Hunde werden so besser Menschen gegenüber sozialisiert.

Eine Geschichte zum Nachdenken
 
Gestern erhielten wir eine Mail von der Art „ungewöhnlicher Hilferuf“. Eine Deutsche schrieb, dass sie seit 10 Jahren ihren Aufenthalt in Bulgarien verbringt und sich während dieser um die Straßentiere kümmert. Sie habe auch schon einen Hund und Katze von dort aufgenommen und sie kennt Leute vor Ort, die die Tiere füttern und auch schon mal zum Tierarzt bringen.
Vorgestern nun erhielt diese deutsche Frau eine Mail, dass „25 Hunde eingefangen worden seien und in das Tierheim nach Dobrich gebracht worden wären“. Nun war die Furcht, was ist mit den Hunden, wo genau sind sie, werden sie womöglich gar euthanasiert? Sie kannte die Hunde und wusste, dass auch große Hunde dabei sein müssen, die schnell den „Stempel: böse“ haben und „verschwinden“. Durch Suche im Internet fand sie die Daten unseres Vereins und schrieb uns an.
Natürlich fragten wir vor Ort nach und tatsächlich, diese Hunde sind in unserem Tierheim. Soweit so gut.
Was aber nun kam war auch für uns, wo wir doch schon einiges gesehen, gehört und erlebt haben, kaum zu glauben. Nämlich WARUM diese Hunde im Tierheim aufgenommen wurden. Nachfolgend die Antwort, welche wir erhielten:
„…Maria sagt mir gerade, dass es dort einen Brunnen gibt, wo die Hunde reingelassen werden um zu sterben. Der alte Bürgermeister war schrecklich er hat Geld einer Zigeunerin gegeben, die spezialisiert war Hunde zu fangen und sie hat sie da reingelassen. Maria hat lange dagegen gekämpft und jetzt hatte sie ein normaleres Gespräch mit der neuen Bürgermeisterin und deswegen statt die Hunde umzubringen, haben sie sie in Dobrich gebracht....“
 

So etwas macht uns zum einen sprachlos, aber auch nachdenklich.

Aber wir haben auch Respekt vor unserer Leiterin Maria Velikova, dass sie es ermöglichte und das Gespräch suchte und durch ihr besonnenes Handeln somit verhinderte, dass weitere Hunde in diesem Brunnen entsorgt wurden. Wer weiß, was trotzdem noch passiert? Sicher ist aber, dass diesen Hunden, die nun in unserem Tierheim in Sicherheit sind, solch ein Schicksal erspart bleibt!

Vielleicht finden dann diese Hunde, die so etwas wie ein Wunder erlebt haben, auch ein eigenes Körbchen? Bitte klicken Sie die Bilder an!

 

 

weitere Beiträge  Archiv  und  Reiseberichte

 

Kontodaten:

Streunernothilfe

Grenzenlos e.V.

IBAN: DE25546912000118303105
BIC: GENODE61DUW

 

   Oder per PayPal:

Zuhause gesucht:

Wer hat ein Plätzchen frei für die, nicht mehr ganz jungen Jeanny, Debbie und Ondra

Pinsel hätte nach Eingewöhnungszeit im neuen Zuhause gerne wieder Freigang. Gerne vermitteln wir ihn dann in Einzelhaltung.

 

 

 

 

Bestellen Sie mit einem Klick auf einen der unteren Schriftzüge bei Tierschutz-Shop, Zooplus, gooding oder smile.amazon, dann bekommen wir eine kleine Provision, die unseren Tieren hilft!

 

 

tierschutz-shop.de

zooplus.de

 

... es gibt auch eine Futter- Wunschliste beim 

... und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dort etwas für unsere Tiere bestellen! Danke!  >klick<