Don Juan

Don Juan kommt aus dem Tag des Kastrationsprogramms Ende März 2024 (Bilder auf der Homeseite). Er lief mit anderen Hunden in einem Dorf herum und war sogar in eine Hündin verliebt, die viel größer war als er. Als der Arzt die Hündin einfing und in den Bus setzte, stieg er selbstständig mit ein und suchte nach seiner Freundin. Don Juan durfte mit und bleiben.  Das ist auch gut so. Mit so einem dünnen Fell und so mager hat er nun die besten Chancen im kommenden Winter ein warmes Zuhause zu haben.

Don Juan (geb. ca. 02/ 2020, Schulterhöhe ca. 40cm)  ist sehr sozial und gesellig. Er liebt menschliche Aufmerksamkeit und ist sehr energisch diese auch zu erhalten. Wenn wir ihm keine Aufmerksamkeit schenken, schreibt Iliana, dann bellt Don Juan, dass wir ihn streicheln sollen. Von Anfang an fühlte sich Don Juan im Tierheim sicher. Eingewöhnungsprobleme hatte er nicht. Er ist nur etwas dünn, aber er wird sicher bald zunehmen.

Der kleinere Pinscher(mix?)- Rüde ist agil und neugierig, am liebsten ständig unterwegs. Und eine neue Freundin hat er sich auch schon ausgesucht: die hübsche Hündin Kari! Und die zwei Hunde verstehen sich gut und leben nun in einem Auslauf zusammen.

Don Juan sucht ein liebevolles Zuhause, wo man ihm die Aufmerksamkeit schenkt, die er sich so sehr wünscht.

 

Erste Bilder von März und im April 2024

Don Juan hat nun ein eigenes Körbchen, einen gefüllten Futternapf, versteht sich gut mit Kari und fühlt sich sichtlich wohl, schreibt Iliana.


 

Der magere Pischer(mix) wollte unbedingt in den Bus einstegen ... und hat es geschafft! Er durfte ins Tierheim mitfahren.